Aktuelles

Hier berichten wir über alles, was bei African Angel passiert. Die aktuellsten Dinge stehen oben.

Alles, was wir hier berichten, soll Ihnen zeigen, wo das gespendete Geld hingeht, und was wir damit machen, und, dass es sich lohnt, uns zu unterstützen.

Inhaltsverzeichnis:

– Im Senegal studieren. Große weite Welt für Desmond, Derrick und Elijah.
– Fremdsprachen sprechen verbindet Fremde.
– Ein gutes Beispiel für das, was African Angel als Ziel hat.

– Nach all dem Spielen widmet man sich wieder der Schule.

– Volley-Ball-Netz; selbstgemacht.

– Buchstabier-Wettbewerb.

– 4:4; eine harte Nuss.

– Verrückte Spiele spielen. Flaschen mit der bloßen Hand füllen z.B..

– Außen-Spielen anstatt Lernen im Cottage ist angesagt; Corona-Zeit.

– Innen-Spielen anstatt Lernen im Cottage ist angesagt; Corona-Zeit.

– Hinter den Kulissen. – Alle, die uns helfen und ohne die es nicht ginge.

– Fußballtraining im Sand am Meer – mehr geht nicht.

– Endlich ist das unterirdische Wasser-Reservoir fertig repariert.
– Die „Hölle“ wird gefliest; mit finanzieller Unterstützung aus Deutschland.
– „Höllenarbeit“ – Die Probleme im unterirdischen Wasserreservoirs werden in Angriff genommen.

– Risse im Wasserreservoir – ein echtes Problem.

– Reinigung des Wasserreservoirs.

– Kleiner Wagen, große Lieferung. – Geht das zusammen?
– Tierischer Nachwuchs im Cottage. „Rambo“ hat schon wieder Babys bekommen.

– Zahnbehandlungen im Cottage im Krankenzimmer.

– Reparaturen im Cottage: Verrostete Tischplatten werden durch Holzplatten ersetzt.

– Reparaturen im Cottage: Krankenzimmer und Vorraum zum Wasserreservoir.
– Wir brauchen dringend einen neuen Bus.
– Zahnuntersuchung im Cottage.

– Freundschaftsspiel zwischen African Angel FC und Lice FC, zwischen U10, U13 und U17.

– Selbstgemachte Masken für das Cottage.

– Percussions im Cottage.

– Knapp am Schulausschluss vorbei.

– Für die umgesetzte Schaukel einen Platz mit Gras.

– Die Jerusalema-Dance-Challenge; auch hier im Cottage.

– Online-Unterricht in Corona-Zeiten.

– Alltagsarbeiten am bzw. im Cottage.

– Neuer Stromzähler für das Cottage.
– Neue Kabel für unser Cottage.

– Unser neuer Computer-Raum.
Ebunubunu
– Fufu
– Spendenaktion Ausbildungsgelder 2021
– Chancen durch Sprachen! Unsere Studenten im Senegal.
– Unsere neuen Studenten auf der Accra-Technicker-Universität.
– Frohes Neues Jahr 2021
– Frohes Fest!
– Prüfung für die Älteren.
– IT-Prüfung
– In Gedenken an George Floyd.
– Gutes Wasser; gutes Leben!
– Bestes Tennis – mit nicht den besten Schlägern. – Geht 🙂
– Tierliebe
– Kunst im Blut.
– Gesunde Blätter; Moringer.
– Homeschooling, der neuen Trend auch im Cottage.
– „Mutter-Kuchen“ 😉
– Muttertag. ALLES GUTE ZUM MUTTERTAG VOM COTTAGE ALL UNSEREN MÜTTERN AUF DER WELT.
– Schaukel angekommen.
– Schaukel verschieben.
– So wappnet man sich gegen Corona in Ghana.
– Ein kleiner Corona-Tipp.
– Netze gegen Moskitos.
– Diskussion über Vor- und Nachteile, was Corona angeht.
– Musikalischer Besuch aus Düsseldorf: Enkelson im Cottage.
– Danke für die Spenden „Aktion Schulgeld“!
– Ein toller Bericht der Rheinischen Post
– „Wir überreichen unsere Spenden zum Ende des Jahres gerne an Hilfsorganisationen, deren Arbeit wir über Jahre begleiten und von denen wir wissen, dass das Geld sinnvoll angelegt ist.“ Konrad Bröker, International Police Association (IPA) in Selm.
– Ein weiteres Gütesiegel für African Angel. Kids und Co EMPFOHLEN.
– GOLDENEN BILD der FRAU 2019. Starke Frauen, starkes Land.
– Wer sein Auto liebt, der schiebt. – Das ist zwar wahr, aber kein Zustand auf Dauer.
– Defekte Computer wiederbeleben ist Nicholas‘ Passion.
– Die Leiden des alten Nissan Almera.
– Oktober-Grüße 2019 aus dem Cottage.

Im Senegal studieren. Große weite Welt für Desmond, Derrick und Elijah.

Im Januar war Harriet schon im Senegal, um für die angehenden Studenten alles vorzubereiten: ein gemeinsames Appartement und die Sprachschule, die sie 1 Jahr lang besuchen werden, um Französich zu lernen. Danach dann werden sie ihr Studium beginnen.
Im März dann begleitete Harriet die Jungs in den ersten 3 Wochen in Dakar, Senegal, und wies sie in ihr neues Leben ein.
Die ersten Sachen für die Wohnung, wie Esstisch und Stühle, Matratzen, Kochplatte und Geschirr bzw. Besteck, ein Laptop für alle 3, ein Kühlschrank und die ersten Schulbücher wurden gekauft.
Das alles geht und ging natürlich nur, weil wir, trotz schwieriger Zeiten unsere Unterstützer und Spender haben. Danke dafür!
Wer möchte, kann noch eine Patenschaft (Studium-Patenschaft) übernehmen, da noch nicht alle Studenten in Ghana, Kiew und Dakar einen Paten haben.
Weitere Informationen dazu bekommen Sie gerne bei African Angel e.V. in Düsseldorf oder einfach per E-Mail.

Desmond, Derrick und Elijah, unsere Studenten im Senegal haben ihre ersten Bücher, Französisch für Anfänger, bekommen.
Wegen Corona hat Harriet einen Lehrer engagiert, der unseren Jungs Französich beibringt.
Kochen …
… und Essen. Harriet und die 3 angehenden Studenten.
Auch Papierkram musst erledigt werden, damit alles für das Studium vorbereitet ist.

Fremdsprachen sprechen verbindet Fremde.

Auf diesen Bildern sieht man, in welchen Ländern Afrikas welche Amtssprachen gesprochen werden. Nebenbei bemerkt ist Äthiopien das einzige Land, in dem noch Afrikanisch gesprochen wird.
Auffällig ist, dass die Franzosen und die Engländer sich in Afrika seiner Zeit sehr breit gemacht haben.
Rund um Ghana wird wird hauptsächlich Französisch gesprochen. Das bedeutet, wenn man als junger Ghanaer mit dem Gedanken spielt, in einem Nachbarland zu arbeiten oder mit einem Nachbarland Geschäfte machen möchte, am besten neben Englisch, der Amtssprache von Ghana, auch Französisch kann; das macht so eine Geschichte sehr viel einfacher. Viele der um Ghana liegenden Länder nutzen die 2 großen Häfen von Ghana, den Takoradi- und den Tema-Hafen, um von dort aus ihre Güter umzuschlagen.
Französich können als Ghanaer ergibt große Chancen und Möglichkeiten. Und African Angel hat das erkannt und gibt das seinen Kinder weiter. Deshalb sind auch schon 3 unserer Studenten im Senegal.

Hier sieht man, in welchen ehemaligen Kolonien …
… welche Amtssprachen gesprochen werden.

Ein gutes Beispiel für das, was African Angel als Ziel hat.

Das Ziel von African Angel – um das nochmal zu sagen – ist, armen Kindern, die aus dem Slum Bukom in Accra, der Hauptstadt von Ghana, kommen, zu helfen. Ihnen eine Perspektive zu geben, mitzugestalten und sich und das eigene Land nach vorne zu bringen.
Hier sehen wir 3 von unseren Kindern, die mitlerweile studieren und bald einen Beruf ausüben werden.
Sie waren damals im Jahre 2004 als jüngste Kinder der ersten 26 Kinder, die African Angel aufgenommen hatte, dabei.
Heute studieren sie in Dakar auf Französisch in verschiedenen Bereichen mit dem Vorteil, die französische Sprache dabei zu lernen. Denn rund um Ghana befinden sich Französisch sprechende Länder. Englisch sprechen sie bereits, da in Ghana Englisch gesprochen wird.
Nach ihrem Studium haben sie dann die Möglichkeit, in ganz West-Afrika bis Nord-Afrika etwas zu bewegen; für sich und für andere.
Wir alle sind sehr stolz und glücklich über ihren Weg, den sie bis hier hin gegangen sind.

Ein Foto von 6 unserer ersten 26 Kinder, die African Angel damals aufgenommen hat, mit ihren Uniformen und Henkelmann vor dem Bethel-Kindergarten in Sakumono, ein Stadtteil von Tema.
Für jedes Kind legt African Angel von Anfang an ein Sparkonto an, auf dem die Kinder selber ihr Teile ihres Taschengeldes anlegen bzw. sparen können. Allerdings kommen die Kinder erst an ihre Ersparnisse, wenn sie 18 Jahre alt sind und das jeweilige Konto wird aufgelöst. Für diese 3 Jungs war es nun soweit.
Hier nehmen unsere angehenden und zum Studieren in den Senegal ziehenden 3 Jungs am Flughafen, Kotoka International Airport in Accra, Abschied von ihren Familien. Ein Ritual bei African Angel.
Mama Harriet mit ihren Jungs auf dem Weg in den Senegal.

Nach all dem Spielen widmet man sich wieder der Schule.

Die Vorbereitungszeit in Cottage und die Vorbereitung für die Spelling Bee sind in vollem Gange. Wenn die Cottage-„Technologie“ und -„Infrastruktur“ dies zulassen, werden wir unseren ersten Podcast mit dem Abschluss haben. Für jede Hilfe für Podcast-Geräte wären wir sehr dankbar.
Wir können dies nicht tun, ohne unseren friedlichen und loyalen Mitgliedern, Spendern, Sponsoren und Förderern sowie unseren Kindern unseren herzlichen Dank auszudrücken. Wir wünschen Ihnen allen eine miethafte Erinnerung. Segne euch alle

Volley-Ball-Netz; selbstgemacht.

Kann jemand erraten, worum es bei den Cottage-Boys ging? Sie bauten ein Netz, um Volleyball zu spielen. Sie benutzten Blöcke, um einen Mob-Stock zu halten, wo sie das Netz aufhängen würden, um alleine zu stehen. Kreativität von ihrer besten Seite mit allen verfügbaren Mitteln. Diese Kreativität, die das nutzt, was sie ohne Fürther-Forderungen zur Hand haben, ist ein großes Potenzial. Daher danken wir unseren treuen und friedlichen Mitgliedern, Förderern, Sponsoren und Spendern für die Investition in das Leben dieser Seelen, um Afrika und die Welt voranzubringen . Ich liebe sie einfach.

Buchstabier-Wettbewerb.

Buchstabierwettbewerb. Wörter und ihre Bedeutung und ihre Entstehung müssen buchstabiert und erklärt werden, damit alle sie hören können. Es wird ein offenes Forum. Mädchen werden gegen Jungen antreten, Klassenkameraden gegen Klassenkameraden, Mitbewohner gegen Mitbewohner, und da unsere Kinder 7 verschiedene Schulen in der Gemeinschaft besuchen, wird es auch einen Wettbewerb zwischen den Schulen geben. Cottage-Senioren in den Tertiärinstitutionen werden die Richter sein, daher müssen sie als Richter besser Bescheid wissen, daher ist Brainstorming der Trend im Cottage. Wörterbücher sind sehr gefragt – im Cottage, daher werden neue Oxford Current English Dictionaries bereitgestellt und eingeweiht, die zu den bereits alten vorhandenen Exemplaren hinzugefügt wurden.
Unser Millionen-Dank geht wie gewohnt an unsere friedlichen und treuen Mitglieder, Förderer, Sponsoren und Spender für die finanzielle Unterstützung.
Unser besonderer Dank geht an Frau Adoley für die Organisation und die Koordination.
Go Kinder Go. Sie haben unsere Unterstützung und wir wünschen ALLEN viel Glück im Wettbewerb.
Danke🙏🙏🙏

Wörterbücher für den Wettbewerb; den Buchstabier-Wettbewerb.

4:4; eine harte Nuss.

Guten Sonntagnachmittag an unsere Freunde.
Hier ist ein Match zwischen All-Yanke-FC in Bukom und African Angel-FC aus dem Cottage. Das Spiel endete 4:4. African Angel ist im gelben-grünen Trickots, während alle Yankees in rot-gelben Trikots sind.
Unser herzlicher Dank gilt wie gewohnt unseren Gönnern, unseren Sponsoren und friedlichen Mitgliedern für die gesamte Unterstützung, sei es finanziell, materiell, wie Trikots, Bälle, Fußballschuhe, Trainingszubehör und vieles mehr. Unser Dank geht auch an das FB-Team für die freundliche Spende an African Angel, Chances for Children. Wir schätzen es. Danke.
Unser besonderer Dank geht an unsere Trainer Richard und David für die Organisation dieses Spiels.
Ich sprach mit einem unserer Cottage-Jungen, der zugab, und ich zitiere:
„Es war ein hartes Spiel.“
Der All-Yankee-FC war für unsere Cottage-Boys und eine harte Nuss.
Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler und ihre Couches.
Danke für die Unterhaltung.

Verrückte Spiele spielen. Flaschen mit der bloßen Hand füllen z.B..

Wie kann das möglich oder möglich sein? Corona-Indoor-Spiele im Cottage. Jungen gegen Mädchen. Das Spiel besteht darin, eine Literflasche mit der bloßen Handfläche und Hilfsmittel mit Wasser zu füllen. Ist das möglich? 🙂
Für Cottage-Kinder ist nichts unmöglich zu erreichen, wenn sie entschlossen sind, und sie machen das Unmögliche möglich😁.
Es gab auch einen SacklhüpfenWwettbewerb, und man kann mit ihnen den Spaß genießen, den sie haben, wenn sie ihre Freizeit feiern.
Großartige Mitglieder, Förderer und Wohltäter von African Angel, Ihre Beiträge haben diese Unterhaltung im Cottage ermöglicht, und wir sagen ein sehr großes Dankeschön.

Außen-Spielen anstatt Lernen im Cottage ist angesagt; Corona-Zeit.

SPIELE IM FREIEN😊. Fußballspiele außerhalb vom Cottage. Wir danken allen, die den Cottage-Kindern die Trikots, Fußbälle, Westen, Fußballschuhe und alle Accessoires gegeben haben, die für die Bildung eines Teams erforderlich sind. Fußballspiele zwischen Mädchen und Jungen. Mädchen in grünen Trickots und die „kleinen“ Jungen in roten und gelben Trikots; die älteren sind in weißen Trickots. Purer Spaß für die Cottage-Kinder. 
Unser besonderer Dank gilt den Cottage-Trainern für die Organisation dieser Spiele. Unsere treuen und friedlichen Mitglieder, Freunde und Schutzpatronen, nehmen unseren Dank entgegen. Danke🙏🏽🙏🏽🙏🏽

Wegen Corona haben die Kinder in dieser Zeit viel Zeit, etwas mehr zu spielen als sonst; …
… auch außerhalb des Cottage. Im Folgenden sehen Sie ein paar Stimmungsbilder 🙂

Innen-Spielen anstatt Lernen im Cottage ist angesagt; Corona-Zeit.

INNENSPIELE IN COTTAGE IST ANGESAGT (Trend) 😊. Wie wir bereits wissen, ist es Urlaub im Cottage. Schultaschen, Bücher, Lineale und Radiergummis sind jetzt weggepackt, und Spaß und Spiel ist der Trend im Cottage. Das Cottage-Management mit der Unterstützung unserer derzeitigen Senioren, die alles tun, um das Cottage lebendig zu halten. Wegen Covid19 gehen die Cottage-Kinder nicht in die Feiertage und zu öffentliche Feierlichkeiten. Lass sie es genießen😃. Vielen Dank an alle, die die Cottage-Kids glücklich gemacht haben

Wegen Corona haben die Kinder in dieser Zeit viel Zeit, etwas mehr zu spielen als sonst. Im Folgenden sehen Sie ein paar Stimmungsbilder 🙂

Hinter den Kulissen. – Alle, die uns helfen und ohne die es nicht ginge.

Gestatten Sie mir heute, die Arbeitskräfte hinter den Kulissen unseres bescheidenen Düsseldorfer Büros und vom Cottage aus in einem der Mitarbeiterversammlungsabteilungen vorzustellen, um die sich ergebenden Fragen zu erörtern. Dies geschieht so oft, wie es die Nachfrage erfordert, ein Meeting einzuberufen. Ohne diese helfenden Hände in Düsseldorf und unsere Mitarbeiter in Ghana könnten wir keine Geschichte schreiben. Cottage hat 15 fest angestellte Mitarbeiter, von Müttern, Sicherheitspersonal, Ausbildern, Fahrern und 8 Zeitarbeitern, die aus Lehrern bestehen. Zusätzliche Lehrer werden auf Anfrage hinzugezogen, wenn der Bedarf für einen bestimmten Schüler und ein bestimmtes Fach besteht. Aufgrund von Covid19 ist Ghana für 90% der Schulkinder immer noch gesperrt, aber Cottage-Kinder erhielten bis vor Kurzem private Tutorials. Aber all dies ist mit enormen finanziellen Kosten verbunden, und unser Dank geht immer noch an unsere treuen, friedlichen, entschlossenen, engagierten Mitglieder, Mäzen, Freunde und Sponsoren und Visionäre, die dies den zukünftigen Führungskräften ermöglicht haben. Wir ehren diese Ehre ist fällig. Gabi😊 und Cottage Staff😊 Wir ehren Sie!!!! Ich danke Ihnen allen und möge Gott Sie segnen. Bleiben Sie sicher und gesund. Für diejenigen, die glauben, ist nichts unmöglich. Glaube an Gott.

Gabi Mehles bei der Arbeit in unserem Büro in Düsseldorf. Sie kümmert sich um alles, was in ihrer Macht steht; unter Anderem ist sie unsere Kassenprüferin.
Mitarbeitertreffen in Ghana im Cottage. Hier werden alle Probleme und Aufgaben besprochen …
… und in die Wege geleitet. Danke an alle.

Fußballtraining im Sand am Meer – mehr geht nicht.

African-Angel-Football-Club; Training am Atlantischen Ozean, nicht weit vom Cottage entfernt. Der African-Angel-FC besteht aus Cottage-Jungen jeden Alters und auch aus Jungen, die nicht im Cottage sind, deren Eltern es für notwendig halten, dass ihre Kinder ihre Zeit mit sinnvollen Dingen verbringen. Die Eltern bringen ihre Kinder offiziell zum AA-FC und einige Kinder kommen selbst dazu. African Angel hebt sich ab von anderen Vereinen. African Angel ist beim ghanaischen Fußballverband GFA mit den Teams Colts und Third Division registriert. Daumen hoch – für den Cottage-Couch Richard und Couch David für diese großartige Arbeit, und wir sagen allen unseren Fußballern, dass sie hart trainieren und hart lernen sollen.
Unser Dank geht wie immer an alle unsere friedlichen treuen Mitglieder, Freunde, Spender, Förderer und Sponsoren. Thank U 👈

Unsere Jungs vom African-Angel-FC …
… beim Fußball-Training im Sand am Atlantischen Ozean; mit dem Auto 5 Min. vom Cottage entfernt.

Endlich ist das unterirdische Wasser-Reservoir fertig repariert.

Wir freuen uns, dieses große Problem mit dem Wasser-Reservoir im Cottage beweltigt zu haben. Die Reinigung, dann die Reparatur der Wände und schlussendlich das Fliesen der Wände, was das Ganze noch beständiger macht. Wir hoffen, wir haben die nächsten 30 Jahre Ruhe damit. Wir hatten echt Glück, dass in dieser Zeit der Reparaturarbeiten bei uns über dem Cottage kein Regen runter kam, da das unsere Arbeit, die frisch verputzten Wände z.B. kaputt gemacht hätte. Und dabei hat es in dieser Zeit in ganz unmittelbarer Nähe immer wieder heftig geregnet. Wir danken Gott dafür.
So ein Reservoir hat nicht jedes Haus; das ist schon eine wertvolle Sache. Das hat Harriet in Deutschland kennen- und schätzen gelernt. Hier wird in Regenzeiten Regenwasser gesammelt und in Trockenzeiten das Leitungswasser gesammelt, damit für die Kinder immer genug Wasser vorhanden ist. Dieses Wasser ist kein Trinkwasser, sondern Wasser zu Waschen bzw. Duschen und/oder für die Pflanzen im Cottage.
Wir sind sehr glücklich, dass wir so etwas haben und es jetzt wieder funktioniert.
Danke an alle Spender.

Das Wasser-Reservoir ist endlich fertig. – Gereinigt, frisch verputzt und gefliest.
Sauber 🙂

Die "Hölle" wird gefliest; mit finanzieller Unterstützung aus Deutschland.

Glaubst Du an Wunder? Es geschehen immer noch Wunder !!! 👌🏽. Während der Arbeit an unserem unterirdischen Wasserreservoir regnete es auf wundersame Weise nicht in unserer Nähe, obwohl es in Accra heftig regnete. Das Cottage war irgendwie vor Regen geschützt. Da das Regenwasser vom Reservoir aufgefangen wird, würde nur ein Regenschauer alle Arbeit vergebens machen, daher unsere Gebete an den allmächtigen Gott, um die anhaltenden Regenfälle in den Griff zu bekommen. Nachdem die Maurer ihre Arbeit beendet hatten, riefen wir erneut die Experten an und sie rieten, wenn wir es uns leisten können, dass es viel besser, langlebiger und nachhaltiger sein wird, wenn wir Fliesen darin befestigen. Denn ohne Bodenbearbeitung wird es nicht lange dauern, und wir werden am selben Problem enden. Das heißt, wir brauchen Fliesen und Fliesen-Zement, der teurer sein wird als der erstere, hm😳. Erstens mussten die Mittel für den Kauf des Materials beschafft werden und zweitens, Fliesenleger, die die Arbeit erledigen. – hm🤔. Ich rief einen African-Angel-Freund in Deutschland an und erzählte die ganze Situation, und er bot an, die Kosten für die Fliesen zu übernehmen, um unser unterirdisches Reservoir reparieren zu können. Damit hat er uns sehr geholfen. Die erste Zuteilung von Fliesen und Fliesen-Zement wurde geliefert und die Fliesenleger wurden beschäftigt und die Bodenbearbeitung an unserem unterirdischen Reservoir begann. Was sagen wir zu den Fliesenlegern und den Cottage-Jungs, die beim Abladen geholfen und die Fliesen und den Fliesenzement verpackt haben? Danke. 🙏🏽

Für das unterirdische Wasserreservoir auf dem Gelände vom Cottage sind die Fliesen gekommen. Damit werden jetzt die neu verputzten Wände gefliest. Das macht das Reservoir haltbarer.
Wir danken der finanziellen Unterstützung aus Deutschland.

"Höllenarbeit" – Die Probleme im unterirdischen Wasserreservoirs werden in Angriff genommen.

Ich habe die meiste Zeit meiner Zeit auf dem Planeten Erde in Deutschland gelebt und verbracht, daher habe ich einige deutsche Methoden gepflegt. Die deutsche Instandhaltungskultur ist, so glaube ich, eine der besten der Welt. Dies ist eigentlich der Antrieb hinter allem, was ich tue. Im Cottage werden immer wieder Renovierungs- und Reparaturarbeiten durchgeführt, um das Objekt stark und lebenswert für unsere Kinder zu halten. Aber diese Reservoirreparaturen sind eine Herausforderung und Mutter aller Reparaturen und Renovierungen in der Geschichte der Cottage-Objekte. Die Probleme wurden erklärt, und das Cottage konsultierte drei kleine lokale Bau-Unternehmen für den Kostenvoranschlag. Alle drei empfahlen einen starken Zement, einen glatten Sand und wasserbeständige Produkte, um die Risse abzudichten und die Festigkeit der Wände zu erhöhen. Die Löhne sind jedoch drastisch hoch und unterscheiden sich sehr voneinande. Ich will es nicht einmal wagen. Hmn🤔. Der Grund dafür ist, dass das Cottage-Reservoir drei innere Kammern hat. Je tiefer Sie gehen, desto heißer wird es mit weniger Sauerstoff. Dies ist eine echte Herausforderung. Hinzu kommt, dass diese Covid19-Ära sowie die Mischung aus Zement und Chemikalien an diesem dunklen Ort die Situation verschlechterten . Daraufhin forderten wir unseren Elektriker auf, zwischenzeitlich Licht im Reservoir anzuschließen, um den Maurern die Arbeit zu erleichtern.
Aufgrund des Klimawandels regnet es in Ghana ohne vorherige Anzeichen. Und um dies hinzuzufügen, müssen wir beten und hoffen, dass es nicht regnet, wenn die Arbeiten im Reservoir beginnen und laufen, sonst sind alle wieder am Anfang. Am Ende der Konsultation stimmte eine Gruppe zu, die Arbeit zu erledigen, jedoch mit vielen Pausen und Pausen, damit sie so oft wie möglich aus dem Reservoir kommen, um frische Luft zu schnappen. Was sagen wir diesen Handwerkern? Unser Respekt, den Sie verdient haben, und großen Dank.
Unser tiefster Dank gilt allen unseren treuen und friedlichen Mitgliedern, Sponsoren, Spendern und Freunden. Cottage Reservoir kann restauriert werden, weil Sie GABEN! Danke🙏🏽🙏🏽🙏🏽

Endlich haben wir eine Firma gefunden, …
… die die Reparatur des unterirdischen Wasser-Reservoirs …
… in Angriff nimmt.
Im wahrsten Sinne des Wortes eine "Höllenarbeit". …
… 2,5 Meter unter der Erde – heiß und schwül.
Die Wände werden neu verputzt und stabil gemacht.

Risse im Wasserreservoirs – ein echtes Problem.

Als die Reinigung des Cottage-Reservoirs fortgesetzt wurde, wurde festgestellt, dass die Wände einige ernsthafte Risse aufwiesen. Der Zementputz, der die Blockwände jahrelang geschützt hat, wurde weggespült, und man kann offensichtlich die Skelettblöcke sehen. Der dicke Schmutz, den wir im vorherigen Beitrag gesehen haben, war also tatsächlich der weggespülte Putzzement. Dies wurde zu einer großen Sorge für African Angel. Die Notwendigkeit, die Fachleute um Rat zu fragen, wie dieses „gefährliche“ Problem gelöst werden kann, kann nicht geleugnet, verzögert oder übersehen werden. Eine sofortige Lösung hat jetzt höchste Priorität, und dies erfordert Mittel, um das Cottage-Reservoir wiederherzustellen. Die finanziellen Mittel sind im Cottage sind sowieso schon knapp; und dann kommt sowas noch dazu. – Woher würde Hilfe kommen? 😪.

Hier sieht man, wie im Zement Risse entstanden sind.
Sehr heiß und sehr dunkel war bzw. ist es dort unten im Wasserreservoir.
Harriet bei der Hilfe, die Wände des Wasserreservoirs zu säubern.
Das Reservoir besteht aus drei Räumen.
Hier nochmal die Risse.

Reinigung des Wasserreservoirs.

Unter dem 3-geschossigen Gebäude des Cottage von African Angel befindet sich ein unterirdisches Wasserreservoir, in dem das Cottage während der Regenzeit Regenwasser sammelt und nach der Regenzeit auch Wasser aus den Haupthähnen sammelt und speichert. Dies ist notwendig geworden, da in Ghana nicht immer Wasser aus dem Haupthahn fließt. Das im unterirdischen Reservoir gesammelte Wasser wird hauptsächlich zum Waschen, Baden, Spülen von Toiletten und zum Bewässern unserer Bäume verwendet, aber niemand trinkt es oder kocht damit. Wir haben spezielle Wassertanks, in denen Wasser zum Trinken und Kochen aufbewahrt wird.
Außerdem hilft es, unsere Wasserrechnung zu reduzieren, und wenn in der gesamten Region oder Umgebung Wassermangel herrscht, hat das Cottage meistens Wasser, und keines unserer Kinder muss Kilometer zurücklegen, um nach Wasser zu suchen. Dies spart ihnen Zeit und Energie, die sie dann für’s Lernen benutzen können.
Um das Wasserreservoir sauber zu halten, gehen die Cottage-Kinder 1 bis 1 mal im Jahr in den Untergrund, um eine gründliche Reinigung durchzuführen, und wenn Mama Harriet 😘 in Ghana ist, machen wir die Reinigung zusammen. 😄
Dies ist zu einer Routine geworden, und da man die Notwendigkeit des Reservoirs erkannt hat, hat es höchste Priorität. Da alle mit dem Reservoir verbundenen Rohrleitungen von den Dächern des Cottage ausgehen, sammelt sich Schmutz an, und dies muss so oft wie möglich behoben werden.
Vielen Dank an die Cottage-Boys für Ihre Begeisterung. Wie immer, kann ich nicht aufhören, unseren treuen und friedlichen Mitgliedern, Freunden, Sponsoren und Spendern für Ihre Liebe und Unterstützung zu danken. Vielen Dank auch an das Facebook-Team. 🙏🏽

1-2mal im Jahr wird das unterirdische Wasserreservoir gereinigt.
Der Dreck, der sich über die Monate gesammtelt hat, …
… wird abgespritzt, gesammelt und raus transportiert.

Kleiner Wagen, große Lieferung. – Geht das zusammen?

„Friends in need are friends indeed“ 🙏🏽.
Die International Police Association in Selm (IPA) reagierte auf unseren Aufruf, einige der im Cottage dringend benötigten persönlichen Gegenstände zu ersetzen, nämlich Bettwäsche und Handtücher. Ich war dort, um sie mit meinem kleinen Auto abzuholen, ein VW Lupo Ich wusste nicht, dass es in 46 Kartons sind. Und es ist offensichtlich, dass das kleine Auto von African Angel diese Gegenstände auf keinen Fall tragen kann. Die IPA verschwendete keine Zeit und organisierte am nächsten Tag einen Van und lieferte die Kisten direkt an die Spedition. Was für eine Großzügigkeit. Wir haben das Umpacken „Pressen und Pressen“ durchgeführt, um den „afrikanischen Stil“ kompakter zu gestalten und die Kosten zu senken. Hier kommt es auf das Volumen an und nicht auf das Gewicht. Unser herzlicher Dank geht an Konrad und das IPA-Team „gesamt“, und ein besonderer Dank geht an den Fahrer und die beiden, die die Kartons geliefert haben. Vielen Dank und möge Gott Sie reichlich segnen, auch allen unseren treuen und friedlichen Mitgliedern, Spendern, Freunden und Sponsoren, für diesen Akt der Güte, Liebe und Großzügigkeit, der einen großen Unterschied in unserer Welt bewirkt. Afrika sagt auch Danke.

Harriet mit einer großen Spende, Bettwäsche und Handtücher, der Polizei in Selm.
Das African-Angel-Auto von Harriet, das diese Lieferung aufnehmen sollte. Das war leider …
… ein Ding der Unmöglichkeit.

Tierischer Nachwuchs im Cottage. "Rambo" hat schon wieder Babys bekommen.

Das Cottage begrüßte neue Familienmitglieder. Unsere Hündin „Rambo“ brachte vier wunderschöne süße Welpen zur Welt. In der Regel gibt das Cottage neue Welpen an tierliebe Familien weiter. Normalerweise ist es nicht jedermanns Sache, Hunde zu Hause zu halten und ihnen die nötigen Freiheiten zu gewähren. Die meisten Hunde sind entweder angekettet oder in einem Käfig eingesperrt. Daher streifen sie auf der Suche nach Nahrung und Überleben durch die Gegend. Dies macht solche Hunde anfällig für Krankheiten und Verfolgung.
Wir halten es für notwendig, dass Cottage-Kinder Liebe zu Tieren entwickeln und mit ihnen aufwachsen, sie füttern, mit ihnen spielen und ihnen keinen Schaden zufügen. Unere Kinder schätzen dies sehr. Manchmal sind Tiere die besten Freunde des Menschen.
Wenn ich in Accra bin, besuche ich einige unserer ausgegebenen Hunde und sehe, wie es ihnen geht.
Stolze Mama Rambo, Herzlichen Glückwunsch, dass Sie unser Leben in Cottage bereichert hat und immer freundlich zu Freunden und Kindern vom Cottage ist. Vielen Dank, Rambo🙏🏽

Das Cottage hat Nachwuchs bekommen. 4 kleine Welpen hat Rambo, unsere Hünden auf die Welt gebracht.
Die kleinen scheinen sich wohlzufühlen.

Zahnbehandlungen im Cottage im Krankenzimmer.

Wie wir Ihnen bereits mitgeteilt haben, benötigen 35 Cottage-Kinder dringend eine zahnärztliche Behandlung. Dies wird von unserem medizinischen Team im Cottage Krankenzimmer durchgeführt, das ebenfalls renoviert wurde, um die reibungslose Abwicklung zu gewährleisten. Ein sauberer Arbeitsplatz führt zu besseren Ergebnissen. Danke Stefan für die Spenden🙏🏽. Jedes Kind hat eine eigene Akte bekommen und jeder Prozess wurde dokumentiert. Bravo Kids, es war schmerzhaft, und man kann an Ihren Gesichtern und Reaktionen sehen, wie hart das war! Nach der Operation gaben die Ärzte jedem Kind Packungen mit Medikamenten und Anweisungen, wie man sich selbst kontrollieren kann, um die Nachschmerzen zu lindern und die Heilung des Zahnfleisches zu beschleunigen. Gott sei Dank, alles ist gut gelaufen und die Kinder springen jetzt herum, essen und sind ohne Schmerzen. Unser herzlicher Dank geht an Silvia und Florian, langjährige Mitglieder von African Angel, die es den Kindern ermöglicht haben, ein schmerzfreies Leben zu führen . Unser größter Dank geht auch an das medizinische Team, die extra zu uns ins Cottage gekommen sind, um es erschwinglich zu machen. Vielen Dank. Wie immer geht unser Dank an alle unsere treuen und friedlichen Mitglieder, Spender und Sponsoren. Vielen Dank Gordon🙏🏽. Auch unser besonderer Dank geht an das Facebook-Team für die Unterstützung. Bleib gesegnet, sicher und gesund.

Die armen. Aber endlch werden ihnen die Zähne gemacht. Da bis dahin oft das Geld gefehlt hat, den Zahnarzt zu bezahlen, konnte den Kinder leider lange kein Besuch beim Zahnarzt ermöglicht werden.

Reparaturen im Cottage: Verrostete Tischplatten werden durch Holzplatten ersetzt.

Die Renovierungsarbeiten im Cottage dauern noch an. Da das Cottage nicht weit vom Atlantik entfernt ist, leiden unsere Metallgegenstände immer unter der Meeresluft und fangen an, zu rosten. Wie Sie auf den Bildern sehen können, waren die meisten Cottage-Tische, an denen unsere Kinder lernen und speisen, verrostet. Aus gesundheitlicher Sicht ist dies nicht gut für die Kinder. Daher ist eine dringende Renovierung erforderlich. Dank Verena 🙏🏽, ein Mitglied von African Angel und der Kolping Familie, die gespendet haben, konnten die verrosteten Metallplatten der Tische durch Rotholz-Platten ersetzt werden. Unser üblicher Dank geht an alle unsere treuen und friedlichen Mitglieder, Freunde, Spender und Sponsoren, die hinter den Kulissen viel dafür tun, dass unsere Kinder in Afrika Kinder sind und die besten Kindheitserfahrungen machen. Unser Dank geht auch an den Schreiner und den Schweißer. Danke.

So sehen die neu mit Rotholzplatten bestückten Tische aus.
Mercy zeigt uns, wie verrostet die Tische sind.
Die verrosteten Metallplatten werden von den Gestellen entfernt.
Die Metall-Gestell werden geschliffen.
Der bei der Reparatur der Tische entstandene Abfall.
Die neuen Holzplatten werden verschraubt.

Reparaturen im Cottage: Krankenzimmer und Vorraum zum Wasserreservoir.

Das Cottage braucht viel Renovierung in allen Bereichen, die man sich in einem Haus vorstellen kann. Die meisten Fenster und Türrahmen sowie neue Türen im Cottage müssen repariert oder komplett ersetzt werden. Durch die Unterstützung von einem Spender konnten wir einige ersetzen, und es muss noch viel getan werden. Dies hat tatsächlich dazu beigetragen, dass das Krankenzimmer und der vordere Raum unseres unterirdischen Wasserreservoirs unter dem Stockwerk renoviert werden konnte. Wir nutzen das Wasserreservoir, um während der Regenzeit Regenwasser zu sammeln und auch Wasser, was aus den Wasserhähnen kommt zu speichern. Beide ZImmer haben neue Fensterrahmen bekommen. Wir bedanken uns bei Stefan, dass er uns das auch gegeben hat. Jetzt können die Ärzte kommen👍🏾😍. Unser üblicher Dank geht an unsere treuen Mitglieder, Freunde, Spender und Sponsoren. Unser Dank geht auch an den Schreiner, den Maurer und den Schweißer und alle helfenden Hände in Cottage. Danke Jungs. Danke🙏🏽🙏🏽🙏🏽

Für das Krankenzimmer werden neue Fensterrahmen eingesetzt.
Auch der Vorraum für das unterirdische Wasserreservoir bekommt einen neuen Fensterrahmen.

Wir brauchen dringend einen neuen Bus.

Hmmmn😭 nach dem Screening wussten wir, dass 35 Cottage-Kinder dringend zahnärztliche Behandlungen benötigen; 20 von ihnen haben chronische Schmerzen, die sofortige Behandlung erfordern. Das heißt, wir müssen alle Kinder ins Krankenhaus bringen. Leider sind unsere Busse in einem sehr bedauerlichen Zustand, zu kaputt, um Kinder damit zu transportieren. Das bricht einem das Herz. Die nächste Möglichkeit besteht darin, private Busse zu mieten. Aufgrund von Corona müssen Kinder jedoch in kleinen Gruppen in Bussen zum Krankenhaus gebracht werden, was die Geldbörse von Cottage finanziell zum Platzen bringt. Unser junges zahnärztliches Team schlug jedoch vor, sein Bestes zu geben, um unsere laufenden Renovierung des Krankenzimmers zu nutzen und auch die Krankenhauskosten erschwinglicher zu machen. Ein Termin für die Behandlungen im Cottage wurde gemacht. Das Cottage wird sehr dankbar sein, wenn sich jemand berührt fühlt, um Cottage einen neuen oder #Secondhand #Bus zu geben. #VW, #Toyota, #Nissan, #Hyundai, #Honda, #Kia, #Fiat, #Ford, #Mercedes usw.; alle diese Hersteller haben ihre Niederlassungen in Ghana. Unser Dank gilt weiterhin unseren treuen Mitgliedern, Freunden, Spendern und Sponsoren. Unser herzlicher Dank gilt dem Medical Team. Danke.

Das sind unsere 2 Busse, wobei einer …
… wirklich nicht mehr zu gebrauchen ist, da er droht,…
… auseinanderzufallen.

Zahnuntersuchung im Cottage.

Nachdem sich einige unserer Kinder über Zahnschmerzen beschwert hatten, organisierte das Cottage-Management ein Zahnuntersuchung für alle. Es wurde festgestellt, dass 35 unserer Kinder dringend eine Behandlung benötigen. All dies ist mit zusätzlichen Kosten verbunden, aber wir haben versucht, unser Bestes zu geben, um diese Behandlung für die Kinder zu erhalten, damit ihre Schmerzen gelindert werden können. Unsere Wertschätzung gilt wie gewohnt allen unseren treuen Mitgliedern, Freunden, Spendern und Sponsoren. Ohne Ihre finanzielle Unterstützung ist dies nicht möglich. Und unser BESONDERER DANK geht an das Ärzteteam. Vielen Dank und möge der allmächtige Gott Sie alle fortwährend segnen. Danke🙏🏽🙏🏽🙏🏽

Dringend nötig waren für die Kinder, dass ihre Zähne untersucht wurden.

Freundschaftsspiel zwischen African Angel FC und Lice FC, zwischen U10, U13 und U17.

Go boys go. Das African-Angel-Cottage hat 5 Mannschaften, die beim ghanaischen Fußballverband registriert sind. Dies ist ein Freundschaftsspiel zwischen African Angel FC und Lice FC, zwischen U10, U13 und U17. Das erste Bild ist Cottage Boy Ishmael im gelben Trikot, das zweite Bild ist Cottageboy Robert im gelben Trikot und das dritte ist Simon im grünen Trikot. Sie haben alle Spiele gewonnen. Was sagen wir ihnen? G O A L and more goals!

Freundschaftsspiel unserer Jungs gegen Lice FC, einem Verein aus der Gegend.

Selbstgemachte Masken für das Cottage.

PSA (Personal Protective Equipment) für’s Cottage 😊. Mavis, Cottage Dress Maker bei der Herstellung, mit Unterstützung von Colleen, stattete das ganze Cottage mit Masken aus. Die Initialen jedes Kindes wurden an die Seiten jeder Maske geschrieben, um den Besitzer zu zeigen. Wir sagen „Danke“ unseren Mädchen, die das kreiert und genäht haben.

Mavis bei der Herstellung der eigens kreierten Masken für alle im Cottage.
Damit die Masken immer beim richtigen Eigentümer landen, werden die Namen auf die Masken geschrieben.
Harriet hat auch eine Maske bekommen.
Alle haben ihre Maske bekommen, und Corona kann sehen, wo es bleibt. 🙂

Percussions im Cottage.

Schlagzeug-Grüße von den Cottage-Boys, von rechts: Nat (Trommel), Joel (Trommel) und Samuel (Gonggong Beater). Wir wünschen unseren treuen Mitgliedern, Freunden, Spendern und Sponsoren das Beste der Woche. Genießen Sie es.

Nat (Trommel), Joel (Trommel) und Samuel (Gonggong Beater) bei einer kleinen Trommeleinlage im Cottage. Um das Video zu sehen, bitte auf das Bild klicken.

Knapp am Schulausschluss vorbei.

B.E.C.E 2020 (Basic Education Certificate Examination). Nach der Aufhebung der Sperre durch Ghana erlaubte Ghana den Schülern des letzten Schuljahres, wieder zur Schule zu gehen, um sich auf ihre Abschlussprüfungen vorzubereiten. In Ghana heißt die Prüfung zum Eintritt in die Senior High School nach Abschluss der Junior High School B.E.C.E.!
Diese wichtigen Prüfungen im Jahr 2020 stürzten mit convid19 ab. Sieben African-Angel-Kinder sind qualifiziert, um diese Prüfungen zu schreiben, die vor 3 Tagen begonnen haben. Die Reise war hart für diese 7, sehr hart! Sie wurden zwei Monate vor diesen Prüfungen wegen Schul-Gebührenrückständen aus ihren Schulen entlassen. Alle Bitten an die Schulen wurden nicht erhört. Das Cottage-Management muss eine Lösung für diese Tragödie finden. Privatlehrer waren engagiert, um die Kinder zu unterrichten und sie vom Cottage aus vorzubereiten. Dies ist mit weiteren Kosten verbunden, aber wir laufen gegen die Zeit und es muss etwas getan werden, um die Situation zu retten. Dank eines African-Angle-Mitglieds, das für die Lehrer gespendet hat, wurde der erste Monat bezahlt, und die African-Angel-Kassenprüferin überwies das restliche Schulgeld, damit die Rechnungen beglichen werden konnten. Inwischen wurden die Rechnungen in allen Schulen bezahlt. Meine Befürchtung, dass die Schulen sie daran hindern würden, die Prüfungshalle zu betreten, um ihre Prüfungen zu schreiben, wurde bestätigte sich nicht, und um alles zu krönen, sind unsere Kinder bereit, ihre Prüfungen zu schreiben; ohne Angst. Wir wünschen allen viel Erfolg auf ihrem ganzen Weg.
Im Namen der Cottage-Kinder gilt unser herzlicher Dank alle unsere treuen Mitgliedern, Freunde, Spendern und Sponsoren. Ihr habt diese Geschichte so schön und erzählenswert gemacht. Danke🙏🏽🙏🏽🙏🏽

Benjamin, Evans, Clarissa, Joshua, Simon, Colleen und Richel. Die wären beinahe von der Schule geflogen. …
… Aber nur, weil leider kein Geld für die Schulgebühren vorhanden war.
Im Cottage wurden die Kinder von Privatlehrern und -lehrerinnen auf die Prüfungen vorbereitet.
Die Tische, übrigens, sind von der Polizei in Selm gespendet worden.

Für die umgesetzte Schaukel einen Platz mit Gras.

Boyzzz @ work.Damit die Kinder mehr Spaß und Sicherheit beim Schaukeln haben, sähen sie den neuen Platz der Schaukel mit Gras-Samen. Schon jetzt wachsen auf dem kleinen Plätzchen Palmen und Mangobäume.
Die Idee mit den selbstgemachten Gießkannen hatten die Kinder selbst. Ihre Kreativität ist unbezahlbar. –
Das wird ein schöner Spielplatz.

Mit selbstgebastelten Gießkannen wird der Platz der Schaukel bewässert. Um das Video zu sehen, bitte auf das Bild klicken.

Die Jerusalema-Dance-Challenge; auch hier im Cottage.

Zu diesem Song tanzt gerade die ganze Welt! Mit “Jerusalema” hat Master KG wahrscheinlich den Track seines Lebens abgeliefert. Mit am Start ist Sängerin Nomcebo Zikode, deren Lyrics eigentlich ein Gebet auf Zulu sind. In diesem bittet sie, als Betende von Gott in die heilige Stadt Jerusalem geleitet zu werden.
Auch hier im Cottage wurde darauf getanzt.

Um das Video zu sehen, bitte auf das Bild klicken.

Online-Unterricht in Corona-Zeiten.

Google und Zoomclassroom im Cottage. Obwohl es für das Cottage eine große finanzielle Herausforderung ist, mit der Zeit Schritt zu halten in dieser Corona-Zeit und die Kinder noch am Unterricht teilnehmen zu lassen, da auch hier die Schulen geschlossen sind, machte es das
Online-Lernen bzw. Homeschooling möglich. Ohne die kürzlich gespendeten Computer, wäre dies nicht möglich; daher unser großer Dank, Umarmungen und Küsse an alle unsere treuen Mitglieder, Freunde, Sponsoren und Spender.

Homeschooling zu Coronazeiten mit den neuen gespendeten Computern.

Alltagsarbeiten am bzw. im Cottage.

Boyzzz @ work. Cottage Boys sind sehr damit beschäftigt, das Cottage in Form zu bringen. Von Fahrradreparaturen über Bodenbearbeitung, Insektenspray, um Insekten von den Bäumen fernzuhalten, den Spielplatz für die Wippe vorzubereiten und vieles mehr, bis Sie müde sind. – Bravo, Cottage Boys, ihr verdient unseren Respekt.
Vielen Dank an alle unsere treuen Mitglieder, Spender, Freunde und Sponsoren. Ihr seid der Draht, der durch uns geht, um die Energie zu erhalten, die wir brauchen. Vielen Dank

Neuer Stromzähler für das Cottage.

Sehr lange mussten wir warten, bis die Leute vom Elekrizitätswerk gekommen sind, um uns mit neuen Kabeln und einer damit besseren Stromversorgung beglücken. Trotzdem sind wir dankbar.
Die Zeit ohne richtig funktionierenden Strom war gerade in Corona-Zeiten sehr schwer, da alle alles von zuhause aus gemacht haben; das verbraucht viel Strom.
Nun können wir ohne, dass der Strom immer wieder ausfällt, alle elektrischen Geräte benutzen und vor allen Dingen unseren Computerraum, in dem jetzt viel online erledigt wird – Stichwort: Homeschooling.
Wir sind dankbar für Spenden ans Cottage, die unsere Wasser-, Internet- und Stromrechnungen usw. umfassen.
Das Cottage zahlt eine Menge Stromrechnungen monatlich.

Der neue Stromzähler wird angebracht und angeschlossen.

Neue Kabel für unser Cottage.

Um einen besseren Überblick über den Stromverbrauch bei African Angel zu bekommen, und die Stromzähler zu entlasten, soll jede Etage in den Häusern im Cottage einen eigenen Stromzähler bekommen. Dafür musste ein Team von den Elektrizitätswerken ECG (Electricty Corporation of Ghana) auf unser Gelände kommen, um einige Leitungen am Haus anzuschließen. Es ist großartig, wie die Profis ihre Arbeit machen und die von der Stadt aufgestellten Strommasten erklimmen. – Afrika live 😉
Wir bedanken uns bei ECG.

Um die neuen Stromzähler im Haus zu installieren musste ein Mitarbeiter der ECG einige Kabel der städtischen Stromversorgung am Haus von unserem Cottage anschließen. – Abenteuerlich. Hat aber wie immer geklappt 🙂

Unser neuer Computer-Raum.

Was sollen wir sagen? Von 2018 bis 2020 hatten wir keine Computer im Cottage. Das waren schwierige Zeiten für die Cottage-Kinder. Aber ein Freund von African Angel aus Deutschland hat es den Cottage-Kindern ermöglicht, IT-Unterricht in Theorie und Praxis zu erhalten, um ihr Wissen über die moderne Technologie zu erweitern und zu ermöglichen, indem er alle dafür nötigen elektonischen Geräte gespendet hat. Nun können die Kinder wieder online lernen, was gerade zu Coronazeiten von Nöten ist.
Die robusten schönen Tische und Stühle sind Spenden von IPA Selm🙏🏽. Unsere Cottage-Kinder sind überwältigt und auch unser IT-Lehrer. Stifter Portal, eine Stiftung, die Microsoft zusammenarbeitet, hat die Software dafür gestiftet. Um zu verhindern, dass Staub in die Computer eindringt, decken die Cottage-Kinder die Computer ab, wenn sie nicht verwendet werden.
Danke an alle, die an diesem Projekt beteiligt waren und uns geholfen haben.

IT-Unterricht für unsere Junior-Highschool-Schüler mit unserem IT-Lehrer Sir Bright im neuen Computer-Raum.
Der neue Laserdrucker wird ausgepackt …
… allerdings hat er leider nicht alle Funktionen, die wir erwartet hatten. Er kann nocht scannen und nicht kopieren. Jetzt müssen wir uns nach einem weiteren Drucker umschauen.
Hier werden unsere Grundschüler unterrichtet von Nicolas, einer unserer Kinder aus dem Cottage.
Solange die Computer nicht genutzt werden, schützen wir die Geräte vor dem Staub, den es in Afrika in großen Mengen gibt.

Ebunubunu

Ebunubunu, Greengreen-Suppe, die es einmal im Monat gibt, war das, was die Cottage-Kinder gestern zum Mittagessen hatten. Sie besteht aus unseren lokalen Schnecken, dem Nkontomire, einer Spinatart aus Afrika und trockenem Fisch gekrönt mit Okra. Irgendwie „vegetarisch“ ☺. In der Küche vom Cottage helfen alle. Dafür gibt es einen Küchenplan.  Der Nkontomire, der übrig bleibt, wird mit Agushie, der afrikanischen Mandel, zusammen mit Kokosöl zu einer Souce weiterverarbeitet, die man dann mit entweder Reis oder Yam, der afrikanischen Kartoffel, isst. Das alles ist sehr lecker und sehr gesund.
Wir sind sehr dankbar dafür.

Hier wird Nkontomire, der zur Spinat-Familie gehört, zubereitet. Er ist sehr eisenhaltig. Hier wird er gewaschen …
… und geschnitten.
Die Mädchen machen den Nkontomire …
… und die Jungs machen die Schnecken, die sehr gesund sind, weil sie sehr reich an Calcium sind.
Das Nkontomire und die Schnecken und trockener Fisch ergeben dann eine Suppe, die Ebunubunu heißt.

Fufu

Das beliebteste Essen in Ghana, ist Fufu. Fufu kommt immer mit Suppen wie Erdnusssuppe alias „Nkatiekwan“ oder der Palmnusssuppe alias „Abenkwan“ oder der Okra-Suppe alias „Enmomliwonu“ oder der leichten Suppe alias „Nkrakra“ oder der Greengreen-Suppe alias „Ebunubunu“. Fufu besteht aus gekochtem Casava und Kochbananen. Alles wird gestampft bis es gut miteinander vermischt ist. Traditionell wird Fufu mit den Händen gegessen und man muss sehr geschickt sein, Suppe mit den bloßen Fingern zu essen. Im Volksmund als „aafa wonu“ (Ga-Sprache) oder „yenumu“ oder „y3 sa nkwan“😋 (Akan-Sprache) bekannt.
Vielen Dank an unsere treuen Mitglieder, Freunde, Sponsoren und Spender für das Essen.

Um das Video zu sehen, bitte auf das Bild klicken.

Spendenaktion Ausbildungsgelder 2021

Chancen durch Sprachen! Unsere Studenten im Senegal.

Ganz besondere Chancen rechnen sich unsere Studenten im Senegal aus. Dort lernen sie Französisch, was in den allermeisten Nachbarländern von Ghana gesprochen wird. In Ghana selbst wird Englisch gesprochen.

Das heißt, dass unsere Kinder, die auch Französisch sprechen lernen, später überall in Afrika arbeiten werden können.

Unsere 3 Kinder, die nun als erste diesen Schritt gehen möchten später in der Kommunikations- und Marketing-Branche arbeiten. Einer von ihnen möchte später Schumacher werden.

Unsere Studenten, Desmond, Derrick und Elijah, in Dakar. Hier lernen sie Französisch. …
… Das ist wichtig, weil in vielen Nachbarländern Ghanas Französisch gesprochen wird.
Hier sind sie gerade in ihrem Appartment. Wegen Corona ist viel Home-Schooling angesagt.

Unsere neuen Studenten auf der Accra-Technicker-Universität.

Um Computer-Spezialisten, Elektornik-Software-Ingeniuere und Automechaniker zu werden, haben unsere Kinder die Dombosko-Techniker-School, Accra, erfolgreich abgeschlossen, danach das soziale Jahr im Cottage inklusive eines parallel laufenden Praktikums in einer Autowerkstatt gemacht, um jetzt auf der Techniker-Universität, auch in Accra, zu studieren.

Wir wünschen alles Gute und viel Erfolg.

Unsere Technik-Studenten, Lydia, Solomon, Charlotte und Nicholas.
Hier stolz mit ihren Aufnahmebestätigungen für die Technical University in Accra.

Frohes Neues Jahr 2021

Frohes Neues und gesundes 2021 an unsere geliebten Mitglieder, Förderer und Wohltäter, die uns bisher gesehen haben. Dies sind vier Ihrer Kinder, die Sie durch Bildung unterstützt haben. Sie haben die Junior-High-School 2020 erfolgreich abgeschlossen, und so Gott will, wird 2021 die Senior-High-School und die technische Schule besuchen. Die Freude und das Vertrauen in ihren Gesichtern sind so offensichtlich, dass wir ihnen auf ihrer Reise nur alles Gute wünschen können. Wir danken allen für die Unterstützung und Gelegenheit, die uns gewährt wurde.

Clarissa zeigt stolz ihren Abschluss der Junior-Highschool in Accra.
Simon, Clarissa, Colleen und Benjamin.
Colleen
Clarissa mit einer unserer Betreuerinnen im African-Angel-Cottage, Mama Felicia, und Colleen.
Simon
Benjamin

Frohes Fest!

Weihnachtskarte 2020 …
… und die Rückseite, die wir wie jedes Jahr an alle unsere Freunde, Förderer, Mitglieder und Sponsoren in der ganzen Welt verschicken.

Prüfung für die Älteren.

Laufend finden im Cottage eine Reihe von Prüfungen und Tests statt. Diesmal für Schüler der Mittelstufe, mit großen Abständen zwischen ihnen, auf dem Cottage-Gelände verteilt, um ein Abschreiben zu vermeiden. Außerdem werden neue Themen eingeführt und unterrichtet.

Es ist unser Ziel und unsere Vision, dass unsere Cottage-Kinder ihre Welt erkunden, die aus 7 Kontinenten besteht. Danach werden wir detailliert über die verschiedenen Kulturen sprechen und ihren Geist darauf vorbereiten, Vertrauen in ihre Nation und Welt zu haben und beim Aufbau zu helfen. Es ist ein echtes Privileg, das uns unsere treuen Mitglieder, Spender und Freunde gegeben haben, und wir wissen das mit 3 wunderschönen Blumen zu schätzen, um unseren herzlichen Dank auszudrücken.

Home-Schooling im Cottage und Martin als Professor.
Home-Schooling in Coronazeite im Cottage von African Angel.
Das sind die Prüfungsfragen für die Prüfung.
Prüfung im Cottage.

IT-Prüfung

IT-Klassentest für unsere Cottage-Kinder in den Grundschulen 1, 2 und 3. Großartig, was die älteren Brüder den Kleinen beigebracht haben. Bald wird unser Cottage eine neue e-Bücherei bekommen. Dies wurde durch African-Angel-Freunde ermöglicht. Daher sagen wir allen unseren Freunden auf FB, unseren treuen Mitgliedern und Spendern, ein großes Dankeschön für die Unterstützung und das Spenden von Büchern und Computern. Dankeschön!

Wir haben IT-Lehrer, die extra ins Cottage kommen, um den Kindern IT beizubringen. Hier sind sie gerade bei einer Zwischenprüfung:

In Gedenken an George Floyd.

Zu Ehren und in Erinnerung an George Floyd trauern die Kinder vom African-Angel-Cottage mit der Familie, den African-American-Communties und ganz Amerika. Ruhe in vollkommenem Frieden, Onkel George.

Um das Video zu sehen, bitte auf das Bild klicken.

Gutes Wasser; gutes Leben!

Wasser ist Leben!!!! Und wir alle brauchen das Leben !!! So bereiten Cottage-Kinder ihr eigenes Trinkwasser zu.

Cottage-Kinder haben verschiedene Möglichkeiten, ihr Wasser zu desinfizieren und zu „aromatisieren“. Heute mischten sie Wasser mit gepresster Zitrone wegen ihres alkalischen Gehalts, eine vorbeugende Methode gegen Covid19. Dieses wird dann in Plastiktüten gefüllt und dann in einen Kühlschrank gepackt. Unser herzlicher Dank geht an alle unsere guten, loyalen und fürsorglichen Mitglieder, Spender aller Menschen aus der ganzen Welt.

Um das Video zu sehen, bitte auf das Bild klicken.

Bestes Tennis – mit nicht den besten Schlägern. – Geht 🙂

Immer nur Lernen – das macht keinen Spaß. Abraham, Isaac, Nathaniel, Samuel und Joel spielen Tennis im Cottage. Die Schläger sind vielleicht nicht die besten, aber es scheint, dass es unseren „Tennisstars“ im Cottage nicht so wichtig ist. Copson und Benjamin helfen bei der Reparatur der kaputten Schläger. Vielen Dank für die Schläger. Das war eine gute Idee, und es wird sehr geschätzt. Danke.

Abraham, Isaac, Nathaniel, Samuel und Joel.
Samuel
Nathaniel und Samuel.

Alte Tennisschläger aus Deutschland werden repariert, soweit das möglich ist, und dann wird Tennis gespielt, – soweit das möglich ist 🙂

Abraham
Nathaniel
Joel
Benjamin und Joshua reparieren den Schläger für Isaac.
Isaac

Tierliebe

Der Cottage-Hund Ricardo wurde verwundet. Martin, Clarissa und Dorcas spielten die Rolle als „Tierärzte“, um Ricardo erste Hilfe zu geben. Normalerweise gehört die Pflege von Hunden nicht unbedingt zur ghanaischen Kultur. Respekt für unsere Cottage-Kinder, die den Weg ebnen und Liebe und Fürsorge für Tiere zeigen. Sie verdienen wieder unseren Respekt. Danke, Kinder!

Um das Video zu sehen, bitte auf das Bild klicken.

Kunst im Blut.

„Kunst im Blut“,„Arts in the Blood“. Hayford Lawson, Senior-Highschool-Student für Bildende Kunst im Cottage, tut, was er am liebsten tut und verwendet alte Pappen und alte Zeitungen, um farbenfrohe Blumenvasen herzustellen. Vielen Dank an alle unsere treuen Mitglieder, Freunde und Spender, die uns den Kleber, die Farben und die Pinsel gegeben und uns aufgefordert haben, kreativ zu sein.

Um das Video zu sehen, bitte auf das Bild klicken.

Gesunde Blätter; Moringer.

Moringer! Die Cottage-Mädchen, Ameley, Pascalina und Stella, die Moringer-Blätter von unserem Moringer-Baum ernten, um sie in der Cottage-Küche zu verwenden. Moringer hat viele gesunde Komponenten und könnte in dieser Covid19-Zeit helfen. Es kann zu Suppen oder Eintopf hinzugefügt werden. Es kann auch als Tee eingenommen werden. Also los geht’s!

Homeschooling, der neuen Trend auch im Cottage.

Drei Hochschulabsolventen der Senior Highschool in Motown, Ishmael Quartey, Martin Luther King Agyeman und Redeemer Darko, unterstützt im Cottage unsere Kinder und geben bei uns Privatunterricht. Den IT-Unterricht macht unser Computerspezialist Nicholas Osei. Dies alles geschieht, weil wegen Corona die Schulen geschlossen wurden. 
Manchmal muss hart durchgegriffen werden und manche Kinder müssen sich auf ihren Stuhl stellen, weil sie geschwatzt und nicht aufgepasst haben. Sie müssen auf ihren Stühlen stehen und mitschreiben, während der Unterricht weitergeht. Aber blockieren sie nicht die Sicht der hinter ihnen sitzenden? Ich habe mich entschieden, mich nicht einzumischen :).
Vielen Dank und unsere herzliche Anerkennung an unsere treuen Mitglieder und Spender, die dies auch für uns möglich gemacht haben. Wir danken Euch.
Homeschooling im Cottage.
Ishmael
Die Kinder lernen etwas über Afrika.
Redema und Martin und Solomon. Auch sie benutzen das Internet, um Wissen zu generieren und zu bestätigen.
Weil einige Kinder den Unterricht gestört haben, oder weil sie unaufmerksam waren müssen sie nun auf dem Stuhl stehend weiter machen. – Andere Länder andere Sitten.

„Mutter-Kuchen“ 😉

Alles Gute zum Muttertag allen Müttern auf der ganzen Welt. Gebacken von den Cottage Kids mit Liebe von Raphael Tagoe, unserem Catery-Student, als Chef Baker in der Ausbildung. Alle Mütter sind zum Essen eingeladen Danke an alle unsere treuen Mitglieder und Spender, die uns glücklich gemacht haben.

Raphael hat Koch gelernt und ist mit der Ausbildung fertig.
Zum Muttertag hat Harriet, die mal wieder in Ghana zu Besuch ist, einen selbst gebackenen Kuchen von den Kindern bekommen.
Frohen Muttertag für alle Mütter.

Muttertag. ALLES GUTE ZUM MUTTERTAG VOM COTTAGE ALL UNSEREN MÜTTERN AUF DER WELT.

Um das Video zu sehen, bitte auf das Bild klicken.

Schaukel angekommen.

Boyzzzzz@Work Teil2. Die Schaukel hat ihre neue, noch schönere, Position erreicht. Die Position wurde während des Schaukels auf alle Gefahren hin geprüft, und alles war perfekt 😊. Aber bei der Montage wurde eine Wasserleitung getroffen, und das Wasser sprudelte aus der kaputten Leitung. Da kamen die kleineren Jungs aus dem Cottage und fingen das laufende Wasser auf bis der Klempner. Teamwork war angesagt.

Danke an alle unsere treuen Mitglieder und Donars, die das Cottage in diesen schwierigen Zeiten am Leben halten. Vielen Dank!

Hier haben die Kinder für die Schaukel, die vorher woanders stand, ein Fundament gegraben. Leider haben sie dabei ein Wasserrohr getroffen und beschädigt. …
… Ohne einen Installateur zu holen, war da nichts zu machen.
Geschafft 🙂

Schaukel verschieben.

JUNGS bei der Arbeit TEIL 1.
Nicht nur Home-Office oder Home-Schooling; nein, auch Home-Footballing? Ja! Ja! Ja! Dann muss mehr Platz geschaffen werden. Das Lieblings-Spielgerät, die Schaukel, muss dem Zweit-Lieblingsspiel, dem Fußballspiel, weichen. Das alles sind Teil der Maßnahmen, die das Cottage zur Rettung der Kindern in dieser Covid-Zeit ergreift. Bleibt schön zuhause.
Um das Video zu sehen, bitte auf das Bild klicken.

So wappnet man sich gegen Corona in Ghana.

Grüße aus dem Cottage. Das 19-mal-Händewaschen in dieser Pandemie ist das Muss und der Trend dieser Tage. Und so machen wir das: Man nehme zwei sogenannten Veronica-Eimer und füllt sie mit Wasser und Zitronenflüssigseife, der zweite Eimer wird mit Salz und Wasser gefüllt. Nun wäscht man sich die Hände im 1. Eimer und spült dann mit dem Salzwasser aus dem 2. Eimer. So desinfizieren wir im Cottage unser Hände. Die Cottage-Kinder wünschen allen Freunden und unseren treuen Mitgliedern, sowie Paten und Sponsoren gesunde Tage; frei von dieser Pandemie.
Um immer schön saubere Hände zu haben, füllen die Kinder den einen Behälter mehrmals am Tag mit Wasser und Zitronenflüssigseife den anderen mit Wasser und Salz. …
… Diese Lösungen werden benutzt, um sich die Hände zu säubern und zu desinfizieren.

Ein kleiner Corona-Tipp.

Eine COVID19-Nachricht aus dem Cottage von Prinzessin Amartiorkor Amarboye und Emmanuella Naa Oborney Lartey.

Nachdem die beiden sich kurz vorgestellt haben, sagen sie, wie man sich in der Corona-Zeit verhalten soll: Hände waschen und so wenig wie möglich sich ins Gesicht fassen, also nicht in die Augen nicht in die Nase und auch nicht in den Mund und man muss seine Hände desinfizieren. Wenn man allerdings kein Geld für die Desinfektionsmittel hat, sollte man sich die Hände wenigstens oft unter laufendem Wasser waschen.

Netze gegen Moskitos.

Nach dem Coronavirus vergessen wir nicht die Gefahren von Moskito-Bissen, die zu Malaria und Fieber führen können. Das Cottage ersetzt zerrissene Moskitos Netze, um zu verhindern, dass Moskitos Zugang zu unseren Kindern haben.

Die Moskito-Netze müssen regelmäßig erneuert werden.
Moskito-Netze sind in ganz Afrika eine ganz normale Sache, so wie bei uns die Heizung z.B., da die Moskitos hier leider Malaria übertragen können.

Diskussion über Vor- und Nachteile, was Corona angeht.

Die Kinder hatten eine heiße Debatte über das Corona-Virus. Die Jungs debattierten gegen die Mädchen über Vorteile und Nachteile, die das Virus den Nationen gebracht haben könnte.
Die Schulen sind in Ghana geschlossen und der Online-Untericht ist jetzt auf dem Vormarsch. Aber was ist mit den Schülern, deren Eltern keinen Zugang zu Computern, Smartfone und zum Internet haben? Das macht uns Sorgen.

Hier haben wir darüber gesprochen, ob Corona auch Vorteile hat. – Ein Interessantes Thema.

Musikalischer Besuch aus Düsseldorf: Enkelson im Cottage.

Oft hat eine Schirmherrschaft eher symbolischen Charakter, aber der Düsseldorfer Musiker Enkelson nimmt diesen Titel ernst. Als Harriet Bruce-Annan ihn vergangenes Jahr für eine Schirmherrschaft für ihren Verein African Angel anfragte, sagte er, dass er sich zuerst mit der Arbeit des Vereins auseinandersetzen wolle. So brach der Musiker Anfang Januar nach Ghana auf, um die Kinder, denen der Verein mit Bildungsangeboten hilft, einmal kennenzulernen. In Afrika angekommen wurde Enkelson gleich mit einem Ständchen überrascht, denn die Kinder hatten zuvor sein Lied „Lionheart“ eingeübt. „Mir kam das Lied sofort bekannt vor, aber als ich dann meinen Text hörte, war ich wirklich gerührt.“

Neben vielen schönen Erfahrungen habe er aber auch viel Elend erlebt, sodass er sich in Zukunft mit Spendenaktionen für den Verein engagieren will. Vor Ort konzentrierte er sich aber erst einmal auf das, was er am besten kann: Musik. Zusammen mit den Kindern sang er seinen Song „Düsseldorf (Mein Blumentopf)“, der vor Ort in die Landessprache Accra übersetzt wurde. Im Herbst will Enkelson wieder nach Ghana reisen.

Enkelson, ein neuer in Düsseldorf schon bekannter Musiker, zu Besuch im Cottage in Ghana.

Danke für die Spenden „Aktion Schulgeld“!

Wir freuen uns sehr, dass das nötige Schulgeld trotz schwieriger Zeiten zusammengekommen ist und bedanken uns hiermit ganz herzlich bei den Spendern und allen Schulpaten. Wegen Corona müssen unsere Kinder nun online lernen, was leider mit Extra-Kosten verbunden ist. Aber durch Ihre/Eure Hilfe haben wir das hingekriegt. Da in Ghana wegen des bestehenden Lockdowns die Schulen immernoch geschlossen sind und nicht alle unsere Schüler zugang zu einem Computer haben, beschäftigen wir nun Privatlehrer bei uns im Cottage, um unsere Kinder weiterhin die nötige Bildung zukommen zu lassen. Damit wir auch das bezahlen können, würden wir uns über weitere Unterstützungnen und Spenden sehr freuen.

Ein toller Bericht der Rheinischen Post.

"Wir überreichen unsere Spenden zum Ende des Jahres gerne an Hilfsorganisationen, deren Arbeit wir über Jahre begleiten und von denen wir wissen, dass das Geld sinnvoll angelegt ist." Konrad Bröker, International Police Association (IPA) in Selm.

Auch im Jahr 2019 überreichte Konrad Bröker, seineszeichens Vorsitzender der International Police Association (IPA) Selm, im Rahmen ihrer Weihnachtsfeier African Angel e.V, vertreten duch Harriet Bruce-Annan einen Spendenscheck. Die IPA überreicht auf ihrer alljährlichen Weihnachtsfeier unterstützenswerten Vereinen oder Organisationen wie zum Beispiel der Polizeistiftung NRW oder der Traumaklinik Datteln und auch African Angel e.V über das Jahr gesammelte Spenden.

Die Weihnachtsfeier beim Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei NRW in Selm ist für African Angel e.V. mittlerweise zum Pflichttermin immer zum Jahresende geworden. Schon so viele Male war sie zu der Weihnachtsfeier mit dazugehöriger Scheckübergabe geladen. „Es ist mir immer wieder eine große Ehre eingeladen zu werden und ich fühle hier die Fürsorge und Liebe ganz deutlich. Es fühlt sich wie eine Freundschaft zur IPA Selm und sogar Polizei an“, sagte Harriet im Rahmen der Veranstaltung bei einer Landesoberbehörde der Polizei NRW.

In diesem Jahr ereilte die sichtlich gerührte und dankbare Harriet Bruce-Annan darüber hinaus noch eine persönliche Überraschung, als sie von der IPA Selm eine von Mitgliedern höchsteigen gebackene Geburtstagstorte überreicht bekam. Anschließend gab es den noch etwas „süßeren“ Scheck an das Geburtstagskind, der unseren ghanaischen Kindern ein großes Stück weiterhelfen wird.

Konrad Bröker dazu: „Wir überreichen unsere Spenden zum Ende des Jahres gerne an Hilfsorganisationen, deren Arbeit wir über Jahre begleiten und von denen wir wissen, dass das Geld sinnvoll angelegt ist.“ Die IPA Selm spendet nun schon seit einigen Jahren immer wieder nicht nur Geld für African Angel, sie organisieren teilweise sogar ganze Container-Lieferungen an unser Cottage in Ghana. Das Engagement der IPA für unsere Kids kommt im Übrigen deshalb zustande, weil Konrad Bröker mit einer kleinen Delegation der IPA das Cottage in Accra in der Vergangenheit selbst schon mehrmals besucht hat, um sich so von der nachhaltigen Arbeit vor Ort zu vergewissern und über die Bedürfnisse und Prozessen zu informieren. Voraussichtlich im Frühjahr 2020 ist darüber hinaus die nächste Reise geplant. Sein wiederholtes Ziel ist es, konkrete Bedürfnisse für das Kinderheim vor Ort zu identifizieren und direkt in Ghana im Auftrag der IPA Selm zu beschaffen.

Der Vorstand von African Angel e.V möchte sich im Namen aller Kinder und Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter in Ghana und auch Deutschland ganz herzlich bei der IPA Selm bedanken! Danke für Ihr Vertrauen und darüber hinaus die finanzielle Unterstützung über die vielen Jahre hinweg.

Wir wünschen ein erfolgreiches Jahr 2020!
Harriet zu Besuch bei der Weihnachtsfeier 2019 …
… der International Police Association (IPA) in Selm.
Womit Harriet überhaupt nicht gerechnet hätte ist, …
… dass sie für Harriet, die an dem Tag Geburtstag hatte, extra einen Kuchen gebacken haben, die ihr Konrad Bröker, der Chef von der IPA überreichte.
Victor Ocansey, der Pressesprecher der IPA, hält eine Rede.
Zum Schluss spielte die Polizei-Band zur Feier des Tages "Happy Birthday" für Harriet.

Ein weiteres Gütesiegel für African Angel. Kids und Co EMPFOHLEN.

Wow, nette Überraschung 😃:
Am 14.10.2019 hat der Düsseldorfer Verein African Angel e.V. das Gütesiegel „KIDS und Co – Empfohlen“ verliehen bekommen. Damit wurde dem gemeinnützigem Verein neben dem bereits verliehenem DZI-Spendensiegel weiteres Vertrauen geschenkt.
Dankeschön!

GOLDENEN BILD der FRAU 2019. Starke Frauen, starkes Land.

Harriet als Botschafterin für African Angel unterwegs (Ghana-Hamburg-Düsseldorf)!
Ehrenamt- 100% aller Ehren wert und es war gestern in Hamburg wieder soweit: BILD der FRAU sagte Alltags-Heldinnen von ganzem Herzen Danke! Es wurden fünf Power-Persönlichkeiten mit der GOLDENEN BILD der FRAU ausgezeichnet und unser „African Angel Nr. 1“ war als Gast des Medienhauses auch dabei! Da wurden Erinnerungen wach, denn vor 7 Jahren wurde unsere Harriet für ihre großartige karitative Arbeit selbst ausgezeichnet (https://goldenebildderfrau.de/…/harriet-bruce-annan/). Der Preis würdigt Frauen, die sich unermüdlich und uneigennützig für andere einsetzen und damit die Welt ein wenig besser machen. „Ich fühle mich so geehrt, zu dieser tollen Veranstaltung stellvertretend für African Angel eingeladen worden zu sein und mehr noch freue ich mich über die beeindruckende ehrenamtliche Arbeit all dieser Frauen – einfach toll. Das gibt mir auch immer wieder selbst neue Kraft für meine Bemühungen um ghanaische Slum-Kinder. Ich bin erst heute Morgen aus Ghana zurückgekehrt. Wir sind ein bodenständiger als auch relativ kleiner Düsseldorfer Verein und es gibt gerade in diesen Monaten so viel zutun bei African Angel. Wir stehen immer wieder vor sehr großen Herausforderungen und freuen uns über jeden Menschen, der sein Glück mit unseren Kindern teilt und selbst zu einem African Angel wird“, sagte Harriet, sichtlich gerührt von all der Wertschätzung, in Hamburg. Vor Gästen aus Politik, Wirtschaft und Show moderierte Kai Pflaume diesen Gala-Abend ganz „im Dienste der Frauen“ und auch des Ehrenamtes. Gleich geht es zurück nach Düsseldorf, wo u.a. eine Lösung für den ewig defekten und desolaten Cottage-Bus „Hannelore“ gefunden werden muss, mit dem die Kinder täglich zur und von der Schule transportiert werden – weil Bildung der Schlüssel zu einer besseren Zukunft für die Slumkinder ist.

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um einen Einblick in das tägliche Leben im „African Angel Cottage“ in Ghana zu erhalten. Sehen Sie sich hier dieses Video an, das mit Bildern erstellt wurde, die im Oktober 2019 aufgenommen wurden.
Hier geht’s zum Video.

Smalltalk mit Kai Pflaume, …
…mit Victor Ocansey, …
… mit Familienministerin Franziska Giffey …
… und mit Jochen Beckmann, Mediengruppe Funke.
Dieses Jahr gewinnt Jacqueline Flory (Initiative "Zeltschule e.V.") den 1. Preis,
Harriet mit Dagmar Hirsche, auch Preisträgerin 2011 mit ihrem Verein "Wege aus der Einsamkeit".
Harriet mit Claudia Kirchner, Funke-Gruppe.
Victor Ocansey mit zwei tollen Frauen aus Ghana.
Harriet auf dem Roten Teppich.

Wer sein Auto liebt, der schiebt. – Das ist zwar wahr, aber kein Zustand auf Dauer.

Der African-Angel-Bus ist leider am Ende. Wenn die Kinder in die Schule oder sonst wohin gebracht werden müssen, müssen die Kinder den Wagen anschieben, damit er startet. Das bricht uns das Herz. Der Bus, der „Hannelore“ heißt, ist nicht mehr zu retten. Deshalb bitten wir um Spenden für einen neuen Bus, oder einfach einen neuen Bus.
Als Dankeschön werden wir den Bus auf den Namen des Spenders taufen 🙂
Wir sagen schon mal Danke im Voraus.

Defekte Computer wiederbeleben ist Nicholas' Passion.

Der Cottage-IT-Assistent, Nicholas Ose, bei seiner LEIDENSCHAFT!
Der Computerraum vom African Angels Cottage ist völlig leer und wir suchen Spender für die Computerausrüstung für unser Cottage in Ghana. Da Nicholas die kürzlich kaputt gegangenen Computer unermüdlich wiederbelebt, damit sie wieder funktionieren und zumindest den IT-Unterricht fortsetzen zu können, läuten wir die Alarmglocken für effektives Geben.
Wir alle gratulieren Nicholas zu seiner Unterstützung, um seine Leidenschaft in vollen Zügen weiterzuentwickeln. Bitte helfen Sie uns, einen Unterschied für die Bedürftigen zu machen, damit African Angel in Bewegung bleibt …
Nicolas bei seiner Lieblingsbeschäftigung; dem Computer-Reparieren. …
… Das ist natürlich kein Dauerzustand. Wir brauchen dringend neue und auch zusätzlich Computer. Deshalb bitten wir Sie um Ihre Unterstützung..

Die Leiden des alten Nissan Almera.

Die African-Angel-Cottage-Busse sind alle kaputt gegangen, begleitet von enormen Reparaturkosten. Die Kinder müssen zur Schule gehen. Mit unserem kleinen Nissan-Almera-PKW versuchten wir, auszuhelfen. Aber um ca 30 Kinder in dei Schule zu brinen, musste unser Fahrer 3 mal mit einem völlig überladenem Auto die Strecke, die leider auch in keinem guten Zustand ist, zur Schule fahren. – Am Ende waren alle Kinder in der Schule, aber das Auto war kaputt und musste in die Werkstatt.
Wir brauchen Hilfe! Danke
Ein völlig überfüllter Nissan Almera. Weil unsere African-Angel-Busse alle kaputt sind, mussten die Kinder in einem PKW zu Schule gefahren werden. Insgesamt 30 Kinder mussten wir bringen und dafür 3 mal die Strecke fahren.

Oktober-Grüße 2019 aus dem Cottage.

Hier ein sehr schönes Video von Vincent Ocansey, was Einblicke in die Arbeit von Harriet und ihrem Projekt African Angel, Chances for Children, bringt.

Max-Ernst-Gesamtschule aus Köln besucht die SAP's School und das African-Angel-Cottage in Ghana.

Unsere Freunde von African Angel in Accra besuchen. Das haben wir uns alle in den Kopf gesetzt. Seit Jahren erlaufen unsere Schülerinnen und Schüler Sponsorengelder, die dem Verein zugutekommen. Daher war es für uns sehr wichtig, diese Begegnung anzugehen. Dank African Angel haben wir auch vor Ort eine Schule gefunden, mit der wir eine Schulpartnerschaft beginnen wollen, die SAP’s School. Unser Besuch war daher von großer Bedeutung für unsere Kooperation mit African Angel, aber auch für den Aufbau der Beziehung mit SAP’s. Viele Kinder aus dem Cottage besuchen diese Schule. An der Reise nahmen vier Schülerinnen der Oberstufe, ein Lehrer und eine freiwillige Mitarbeiterin der Max-Ernst-Gesamtschule teil. Die Reise konnte insbesondere durch die Unterstützung der Stadt Köln realisiert werden. (BILD1)

Bild 1

Die Ankunft im Cottage war sehr herzlich, obwohl es schon spät in der Nacht war. Die erste Nacht war sehr kurz, wir wurden bereits um 4 Uhr morgens von Trommeln und den Gesängen der Kinder geweckt. Im Cottage wird das Morgenritual sehr gründlich und präzise gepflegt. Die Kinder beten, singen und trommeln und starten so ihren Tag. Danach hat jeder Einzelne seine Aufgabe: es wird geputzt, das Frühstück das Mittagessen vorbereitet. Alle fügen sich ein wie die Zahnräder in einer Uhr. Neben der klaren Organisation, ist aber die Lebensfreude der Kinder und Jugendlichen hervorzuheben. Überall, wo man hinschaute und hinhörte gab es lachen, scherzende und freudige Stimmen und Gesichter. Das alles selbst als Beobachter so zu wahrzunehmen, hat uns alle von Anfang an tief beeindruckt. (BILD2)

Bild 1

Der Empfang am Nachmittag, nachdem wir nun endlich auf die Schulkinder getroffen haben, war überaus herzlich. Wir stellten allen unser Taschenprojekt vor, das wir bereits in einer Projektwoche an der Max-Ernst-Gesamtschule durchgeführt haben. Wir brachten unbedruckte Stofftaschen und Textilfarbe mit. Alle im Cottage sollten ein eigenes Design entwickeln und damit die Taschen bemalen. Die Begeisterung, die Motivation und die kreative Energie, die dadurch entfacht wurde, waren spürbar und beflügelten alle Menschen im Cottage, Jung und Alt waren Feuer und Flamme für dieses Projekt. (BILD3) 

Bild 3

Demokratisch vereinbarten wir, den Gewinn aus diesem Unternehmen paritätisch zu teilen. Unsere Schülerfirma MaxTrade wird sich um die Vervielfältigung und den Vertrieb kümmern. Mit diesem Projekt werden die unfairen Handelsbeziehungen umgekehrt, da nicht Rohstoffe aus Ghana abfließen und dann im Westen verarbeitet werden. Die Idee war es von Beginn an, den Rohstoff aus Deutschland zu liefern und den Prozess der Fertigung in Ghana zu gestalten. Nach zwei bis drei intensiven Arbeitssessions haben wir künstlerisch sowie geistig hochwertige, ausgezeichnete und großartige Ergebnisse geliefert. (BILD4)

Bild 4

An unseren letzten Tagen wurden die Weihnachtsgeschenke der Sponsoren und Paten von 2018 verteilt. Die strahlenden Gesichter, die fröhliche Atmosphäre und die pure Freude beim Auspacken der Pakete, beim Lesen der Briefe und beim stolzen Präsentieren der Kleider, der verschiedensten Schulutensilien usw. waren Bilder, die sich tief in unser Gedächtnis eingebrannt haben. Nachdem eine der Jugendlichen ein Smartphone aus ihrer Geschenkebox ausgepackt hat, ist sie vor Freude fast bis an die Decke gesprungen. Der Abschied vom Cottage war sehr emotional und bewegend. (BILD5)

Bild 5

Der Besuch und die Eindrücke an der SAP’s School können nur in Superlativen beschrieben werden. Unsere „Delegation“ wurde bei der Ankunft wie Staatsgäste gefeiert und empfangen. Es gab eine ausschweifende Zeremonie, bei der die ghanaische sowie deutsche Flagge feierlich gehisst und anschließend jeweils beide Hymnen gesungen wurden. Die Schülerinnen und Schüler der SAP’s School haben eine englische Übersetzung der deutschen Nationalhymne einstudiert und mitgesungen. (BILD6) 

Bild 6

Anschließend wurden offizielle Reden durch die Schulleitung von SAP’s sowie durch den vertretenden Lehrer der MEG, Herr Paolo Muscarella, gehalten. Die SAP’s School hat diesen Tag über eine gesamte Woche erprobt und vorbereitet. Nach dem offiziellen Teil gab es die Möglichkeit für informelle Gespräche mit Angestellten, Lehrern, dem leitenden Management und dem Schulleitungsteam der SAP’s School. Nach all den Reden war der Gang über das Schulgelände eine willkommene Abwechslung. Das Gelände ist sehr weitläufig und durch sehr viel Grün gekennzeichnet, auf dem es sogar einen Sportplatz, aber auch einen kleinen Hühnerstall gibt.

An den nächsten Tagen konnten wir jeweils Unterricht besuchen. Am zweiten Tag besuchten wir zunächst die KITA, dann eine Kochklasse, bei der wir vier lokale Gerichte mit zubereiten konnten. (BILD7) 

Bild 7

Für das Lehrpersonal bestand anschließend die Möglichkeit, sich über eine Konkretisierung der Partnerschaft mit SAP’s auszutauschen. Die SAP’s School hat das Ziel, den Plastikverbrauch an der Schule zu reduzieren. Sie möchte daher in Zukunft selbst Stofftaschen produzieren, vermehrt Papiertüten nutzen und die Zahl von zugänglichen Wasserspendern erhöhen, um das Problem von Wasser aus Plastiktüten einzudämmen. Dazu möchte die SAP’s School innerhalb der Schulgemeinde auf das Problem aufmerksam machen, mit Schülern Lösungsmöglichkeiten entwickeln und zu diesem Zwecke dann eine Schülerfirma gründen.

An unserem letzten Tag an der Schule kamen uns nochmals hohe Ehren zuteil. Alle haben maßgeschneiderte Kleidung mit dem Logo von SAP‘s bekommen. Es war der Culture Day, an diesem wurden verschiedene folkloristische Darbietungen und Tänze aufgeführt. (BILD8) 

Bild 8

Es gipfelte mit der Verleihung eines Ehrentitels für Herrn Muscarella. Er wurde mit traditionellen Tüchern und Sandalen bekleidet und auf seinen neuen ghanaischen Namen, Nana Sapara-Grant II., umgetauft.

FAZIT

Der Besuch bei African Angel war phänomenal. Harriet Bruce Annan‘s Engagement und Liebe für die Kinder hat uns alle dazu angesteckt, weiter mit unserer Schule und diesem tollen Verein zusammenzuarbeiten. Das Cottage hat eine bleibende Erinnerung hinterlassen und wir hoffen, dass die Max-Ernst-Gesamtschule in Zukunft weitere spannende Projekte vor Ort realisieren kann. Wir kommen wieder!

Großer Dank gilt der Stadt Köln. Nur durch ihre großzügige Hilfe konnten wir diese Begegnung ermöglichen.

African Angel e.V.

Chances for Children

Copyright © AFRICAN ANGEL e.V. 2004-2021
All rights reserved.

Tel.: +49 (0) 211-55041876