Spenden

2006 – Die eigene Geschäftsstelle!

Geschrieben von: africa Donnerstag, 9. Juli 2015 um 10:42 pm

Bis in den Herbst 2006 leitete und verwaltete Harriet den Verein von ihrer winzigen Wohnung in Düsseldorf aus, wo auch alle Anfragen und Anrufe von Interessenten aufliefen. Da sie fast rund um die Uhr auf der Messe bzw. auf den Toiletten der Altstadt arbeitete, blieben viele Dinge zwangsläufig unbeantwortet oder unerledigt. Sie entschloss sich im Jahr 2006, diesen Zustand zu ändern.

Über Freunde fand sie im Stadtteil Pempelfort einen kleinen Hinter Raum in einem Geschäft, den sie als Geschäftsstelle des Vereins günstig anmieten konnte. Zum „professionelleren Auftritt“ des Vereins fehlte jetzt nur noch jemand, der in diesem Büro arbeitete. Über eine Kleinanzeige fand Harriet den Düsseldorfer Schriftsteller Peter Schrenk, den sie als ehrenamtlichen Mitarbeiter für African Angel e.V. gewinnen konnte. Seiner engagierten Arbeit und der Unterstützung vieler helfender Hände war es zu verdanken, dass African Angel langsam wachsen konnte.

Harriet nutzte ihren Jahresurlaub, um bei den wichtigsten Dingen in Ghana dabei zu sein, z.B. bei Schulgraduierungen. Bei jedem Stufenwechsel (z.B. vom Kindergarten in die Grundschule, oder von der Grundschule in die Klasse 5 etc). richten die Schulen Feste für die Kinder aus. Eine schöne Motivation! Die African Angel Kinder waren ausgesprochen fleißig und strebsam, viele konnten auf Grund bester Leistungen sogar Klassen überspringen. Die ehemaligen Slumkinder dankten Harriet und African Angel auf diese Weise für ihr neues Leben.

Zuletzt aktualisiert am 23, September 2015 at 12:17 pm Weiterlesen