Aktuelles

Spendenaktion Ausbildungsgelder 2021

Chancen durch Sprachen! Unsere Studenten im Senegal.

Ganz besondere Chancen rechnen sich unsere Studenten im Senegal aus. Dort lernen sie Französisch, was in den allermeisten Nachbarländern von Ghana gesprochen wird. In Ghana selbst wird Englisch gesprochen.

Das heißt, dass unsere Kinder, die auch Französisch sprechen lernen, später überall in Afrika arbeiten werden können.

Unsere 3 Kinder, die nun als erste diesen Schritt gehen möchten später in der Kommunikations- und Marketing-Branche arbeiten. Einer von ihnen möchte später Schumacher werden.

Unsere Studenten, Desmond, Derrick und Elijah, in Dakar. Hier lernen sie Französisch. …
… Das ist wichtig, weil in vielen Nachbarländern Ghanas Französisch gesprochen wird.
Hier sind sie gerade in ihrem Appartment. Wegen Corona ist viel Home-Schooling angesagt.

Unsere neuen Studenten auf der Accra-Technicker-Universität.

Um Computer-Spezialisten, Elektornik-Software-Ingeniuere und Automechaniker zu werden, haben unsere Kinder die Dombosko-Techniker-School, Accra, erfolgreich abgeschlossen, danach das soziale Jahr im Cottage inklusive eines parallel laufenden Praktikums in einer Autowerkstatt gemacht, um jetzt auf der Techniker-Universität, auch in Accra, zu studieren.

Wir wünschen alles Gute und viel Erfolg.

Unsere Technik-Studenten, Lydia, Solomon, Charlotte und Nicholas.
Hier stolz mit ihren Aufnahmebestätigungen für die Technical University in Accra.

Frohes Neues Jahr 2021

Frohes Neues und gesundes 2021 an unsere geliebten Mitglieder, Förderer und Wohltäter, die uns bisher gesehen haben. Dies sind vier Ihrer Kinder, die Sie durch Bildung unterstützt haben. Sie haben die Junior-High-School 2020 erfolgreich abgeschlossen, und so Gott will, wird 2021 die Senior-High-School und die technische Schule besuchen. Die Freude und das Vertrauen in ihren Gesichtern sind so offensichtlich, dass wir ihnen auf ihrer Reise nur alles Gute wünschen können. Wir danken allen für die Unterstützung und Gelegenheit, die uns gewährt wurde.

Clarissa zeigt stolz ihren Abschluss der Junior-Highschool in Accra.
Simon, Clarissa, Colleen und Benjamin.
Colleen
Clarissa mit einer unserer Betreuerinnen im African-Angel-Cottage, Mama Felicia, und Colleen.
Simon
Benjamin

Frohes Fest!

Weihnachtskarte 2020 …
… und die Rückseite, die wir wie jedes Jahr an alle unsere Freunde, Förderer, Mitglieder und Sponsoren in der ganzen Welt verschicken.

Prüfung für die Älteren.

Laufend finden im Cottage eine Reihe von Prüfungen und Tests statt. Diesmal für Schüler der Mittelstufe, mit großen Abständen zwischen ihnen, auf dem Cottage-Gelände verteilt, um ein Abschreiben zu vermeiden. Außerdem werden neue Themen eingeführt und unterrichtet.

Es ist unser Ziel und unsere Vision, dass unsere Cottage-Kinder ihre Welt erkunden, die aus 7 Kontinenten besteht. Danach werden wir detailliert über die verschiedenen Kulturen sprechen und ihren Geist darauf vorbereiten, Vertrauen in ihre Nation und Welt zu haben und beim Aufbau zu helfen. Es ist ein echtes Privileg, das uns unsere treuen Mitglieder, Spender und Freunde gegeben haben, und wir wissen das mit 3 wunderschönen Blumen zu schätzen, um unseren herzlichen Dank auszudrücken.

Home-Schooling im Cottage und Martin als Professor.
Home-Schooling in Coronazeite im Cottage von African Angel.
Das sind die Prüfungsfragen für die Prüfung.
Prüfung im Cottage.

IT-Prüfung

IT-Klassentest für unsere Cottage-Kinder in den Grundschulen 1, 2 und 3. Großartig, was die älteren Brüder den Kleinen beigebracht haben. Bald wird unser Cottage eine neue e-Bücherei bekommen. Dies wurde durch African-Angel-Freunde ermöglicht. Daher sagen wir allen unseren Freunden auf FB, unseren treuen Mitgliedern und Spendern, ein großes Dankeschön für die Unterstützung und das Spenden von Büchern und Computern. Dankeschön!

Wir haben IT-Lehrer, die extra ins Cottage kommen, um den Kindern IT beizubringen. Hier sind sie gerade bei einer Zwischenprüfung:

In Gedenken an George Floyd.

Zu Ehren und in Erinnerung an George Floyd trauern die Kinder vom African-Angel-Cottage mit der Familie, den African-American-Communties und ganz Amerika. Ruhe in vollkommenem Frieden, Onkel George.

Um das Video zu sehen, bitte auf das Bild klicken.

Gutes Wasser; gutes Leben!

Wasser ist Leben!!!! Und wir alle brauchen das Leben !!! So bereiten Cottage-Kinder ihr eigenes Trinkwasser zu.

Cottage-Kinder haben verschiedene Möglichkeiten, ihr Wasser zu desinfizieren und zu „aromatisieren“. Heute mischten sie Wasser mit gepresster Zitrone wegen ihres alkalischen Gehalts, eine vorbeugende Methode gegen Covid19. Dieses wird dann in Plastiktüten gefüllt und dann in einen Kühlschrank gepackt. Unser herzlicher Dank geht an alle unsere guten, loyalen und fürsorglichen Mitglieder, Spender aller Menschen aus der ganzen Welt.

Um das Video zu sehen, bitte auf das Bild klicken.

Bestes Tennis – mit nicht den besten Schlägern. – Geht 🙂

Immer nur Lernen – das macht keinen Spaß. Abraham, Isaac, Nathaniel, Samuel und Joel spielen Tennis im Cottage. Die Schläger sind vielleicht nicht die besten, aber es scheint, dass es unseren „Tennisstars“ im Cottage nicht so wichtig ist. Copson und Benjamin helfen bei der Reparatur der kaputten Schläger. Vielen Dank für die Schläger. Das war eine gute Idee, und es wird sehr geschätzt. Danke.

Abraham, Isaac, Nathaniel, Samuel und Joel.
Samuel
Nathaniel und Samuel.

Alte Tennisschläger aus Deutschland werden repariert, soweit das möglich ist, und dann wird Tennis gespielt, – soweit das möglich ist 🙂

Abraham
Nathaniel
Joel
Benjamin und Joshua reparieren den Schläger für Isaac.
Isaac

Tierliebe

Der Cottage-Hund Ricardo wurde verwundet. Martin, Clarissa und Dorcas spielten die Rolle als „Tierärzte“, um Ricardo erste Hilfe zu geben. Normalerweise gehört die Pflege von Hunden nicht unbedingt zur ghanaischen Kultur. Respekt für unsere Cottage-Kinder, die den Weg ebnen und Liebe und Fürsorge für Tiere zeigen. Sie verdienen wieder unseren Respekt. Danke, Kinder!

Um das Video zu sehen, bitte auf das Bild klicken.

Kunst im Blut.

„Kunst im Blut“,„Arts in the Blood“. Hayford Lawson, Senior-Highschool-Student für Bildende Kunst im Cottage, tut, was er am liebsten tut und verwendet alte Pappen und alte Zeitungen, um farbenfrohe Blumenvasen herzustellen. Vielen Dank an alle unsere treuen Mitglieder, Freunde und Spender, die uns den Kleber, die Farben und die Pinsel gegeben und uns aufgefordert haben, kreativ zu sein.

Um das Video zu sehen, bitte auf das Bild klicken.

Gesunde Blätter; Moringer.

Moringer! Die Cottage-Mädchen, Ameley, Pascalina und Stella, die Moringer-Blätter von unserem Moringer-Baum ernten, um sie in der Cottage-Küche zu verwenden. Moringer hat viele gesunde Komponenten und könnte in dieser Covid19-Zeit helfen. Es kann zu Suppen oder Eintopf hinzugefügt werden. Es kann auch als Tee eingenommen werden. Also los geht’s!

Homeschooling, der neuen Trend auch im Cottage.

Drei Hochschulabsolventen der Senior Highschool in Motown, Ishmael Quartey, Martin Luther King Agyeman und Redeemer Darko, unterstützt im Cottage unsere Kinder und geben bei uns Privatunterricht. Den IT-Unterricht macht unser Computerspezialist Nicholas Osei. Dies alles geschieht, weil wegen Corona die Schulen geschlossen wurden. 
Manchmal muss hart durchgegriffen werden und manche Kinder müssen sich auf ihren Stuhl stellen, weil sie geschwatzt und nicht aufgepasst haben. Sie müssen auf ihren Stühlen stehen und mitschreiben, während der Unterricht weitergeht. Aber blockieren sie nicht die Sicht der hinter ihnen sitzenden? Ich habe mich entschieden, mich nicht einzumischen :).
Vielen Dank und unsere herzliche Anerkennung an unsere treuen Mitglieder und Spender, die dies auch für uns möglich gemacht haben. Wir danken Euch.
Homeschooling im Cottage.
Ishmael
Die Kinder lernen etwas über Afrika.
Redema und Martin und Solomon. Auch sie benutzen das Internet, um Wissen zu generieren und zu bestätigen.
Weil einige Kinder den Unterricht gestört haben, oder weil sie unaufmerksam waren müssen sie nun auf dem Stuhl stehend weiter machen. – Andere Länder andere Sitten.

„Mutter-Kuchen“ 😉

Alles Gute zum Muttertag allen Müttern auf der ganzen Welt. Gebacken von den Cottage Kids mit Liebe von Raphael Tagoe, unserem Catery-Student, als Chef Baker in der Ausbildung. Alle Mütter sind zum Essen eingeladen Danke an alle unsere treuen Mitglieder und Spender, die uns glücklich gemacht haben.

Raphael hat Koch gelernt und ist mit der Ausbildung fertig.
Zum Muttertag hat Harriet, die mal wieder in Ghana zu Besuch ist, einen selbst gebackenen Kuchen von den Kindern bekommen.
Frohen Muttertag für alle Mütter.

Muttertag. ALLES GUTE ZUM MUTTERTAG VOM COTTAGE ALL UNSEREN MÜTTERN AUF DER WELT.

Um das Video zu sehen, bitte auf das Bild klicken.

Schaukel angekommen.

Boyzzzzz@Work Teil2. Die Schaukel hat ihre neue, noch schönere, Position erreicht. Die Position wurde während des Schaukels auf alle Gefahren hin geprüft, und alles war perfekt 😊. Aber bei der Montage wurde eine Wasserleitung getroffen, und das Wasser sprudelte aus der kaputten Leitung. Da kamen die kleineren Jungs aus dem Cottage und fingen das laufende Wasser auf bis der Klempner. Teamwork war angesagt.

Danke an alle unsere treuen Mitglieder und Donars, die das Cottage in diesen schwierigen Zeiten am Leben halten. Vielen Dank!

Hier haben die Kinder für die Schaukel, die vorher woanders stand, ein Fundament gegraben. Leider haben sie dabei ein Wasserrohr getroffen und beschädigt. …
… Ohne einen Installateur zu holen, war da nichts zu machen.
Geschafft 🙂

Schaukel verschieben.

JUNGS bei der Arbeit TEIL 1.
Nicht nur Home-Office oder Home-Schooling; nein, auch Home-Footballing? Ja! Ja! Ja! Dann muss mehr Platz geschaffen werden. Das Lieblings-Spielgerät, die Schaukel, muss dem Zweit-Lieblingsspiel, dem Fußballspiel, weichen. Das alles sind Teil der Maßnahmen, die das Cottage zur Rettung der Kindern in dieser Covid-Zeit ergreift. Bleibt schön zuhause.
Um das Video zu sehen, bitte auf das Bild klicken.

So wappnet man sich gegen Corona in Ghana.

Grüße aus dem Cottage. Das 19-mal-Händewaschen in dieser Pandemie ist das Muss und der Trend dieser Tage. Und so machen wir das: Man nehme zwei sogenannten Veronica-Eimer und füllt sie mit Wasser und Zitronenflüssigseife, der zweite Eimer wird mit Salz und Wasser gefüllt. Nun wäscht man sich die Hände im 1. Eimer und spült dann mit dem Salzwasser aus dem 2. Eimer. So desinfizieren wir im Cottage unser Hände. Die Cottage-Kinder wünschen allen Freunden und unseren treuen Mitgliedern, sowie Paten und Sponsoren gesunde Tage; frei von dieser Pandemie.
Um immer schön saubere Hände zu haben, füllen die Kinder den einen Behälter mehrmals am Tag mit Wasser und Zitronenflüssigseife den anderen mit Wasser und Salz. …
… Diese Lösungen werden benutzt, um sich die Hände zu säubern und zu desinfizieren.

Ein kleiner Corona-Tipp.

Eine COVID19-Nachricht aus dem Cottage von Prinzessin Amartiorkor Amarboye und Emmanuella Naa Oborney Lartey.

Nachdem die beiden sich kurz vorgestellt haben, sagen sie, wie man sich in der Corona-Zeit verhalten soll: Hände waschen und so wenig wie möglich sich ins Gesicht fassen, also nicht in die Augen nicht in die Nase und auch nicht in den Mund und man muss seine Hände desinfizieren. Wenn man allerdings kein Geld für die Desinfektionsmittel hat, sollte man sich die Hände wenigstens oft unter laufendem Wasser waschen.

Netze gegen Moskitos.

Nach dem Coronavirus vergessen wir nicht die Gefahren von Moskito-Bissen, die zu Malaria und Fieber führen können. Das Cottage ersetzt zerrissene Moskitos Netze, um zu verhindern, dass Moskitos Zugang zu unseren Kindern haben.

Die Moskito-Netze müssen regelmäßig erneuert werden.
Moskito-Netze sind in ganz Afrika eine ganz normale Sache, so wie bei uns die Heizung z.B., da die Moskitos hier leider Malaria übertragen können.

Diskussion über Vor- und Nachteile, was Corona angeht.

Die Kinder hatten eine heiße Debatte über das Corona-Virus. Die Jungs debattierten gegen die Mädchen über Vorteile und Nachteile, die das Virus den Nationen gebracht haben könnte.
Die Schulen sind in Ghana geschlossen und der Online-Untericht ist jetzt auf dem Vormarsch. Aber was ist mit den Schülern, deren Eltern keinen Zugang zu Computern, Smartfone und zum Internet haben? Das macht uns Sorgen.

Hier haben wir darüber gesprochen, ob Corona auch Vorteile hat. – Ein Interessantes Thema.

Musikalischer Besuch aus Düsseldorf: Enkelson im Cottage.

Oft hat eine Schirmherrschaft eher symbolischen Charakter, aber der Düsseldorfer Musiker Enkelson nimmt diesen Titel ernst. Als Harriet Bruce-Annan ihn vergangenes Jahr für eine Schirmherrschaft für ihren Verein African Angel anfragte, sagte er, dass er sich zuerst mit der Arbeit des Vereins auseinandersetzen wolle. So brach der Musiker Anfang Januar nach Ghana auf, um die Kinder, denen der Verein mit Bildungsangeboten hilft, einmal kennenzulernen. In Afrika angekommen wurde Enkelson gleich mit einem Ständchen überrascht, denn die Kinder hatten zuvor sein Lied „Lionheart“ eingeübt. „Mir kam das Lied sofort bekannt vor, aber als ich dann meinen Text hörte, war ich wirklich gerührt.“

Neben vielen schönen Erfahrungen habe er aber auch viel Elend erlebt, sodass er sich in Zukunft mit Spendenaktionen für den Verein engagieren will. Vor Ort konzentrierte er sich aber erst einmal auf das, was er am besten kann: Musik. Zusammen mit den Kindern sang er seinen Song „Düsseldorf (Mein Blumentopf)“, der vor Ort in die Landessprache Accra übersetzt wurde. Im Herbst will Enkelson wieder nach Ghana reisen.

Enkelson, ein neuer in Düsseldorf schon bekannter Musiker, zu Besuch im Cottage in Ghana.

Danke für die Spenden „Aktion Schulgeld“!

Wir freuen uns sehr, dass das nötige Schulgeld trotz schwieriger Zeiten zusammengekommen ist und bedanken uns hiermit ganz herzlich bei den Spendern und allen Schulpaten. Wegen Corona müssen unsere Kinder nun online lernen, was leider mit Extra-Kosten verbunden ist. Aber durch Ihre/Eure Hilfe haben wir das hingekriegt. Da in Ghana wegen des bestehenden Lockdowns die Schulen immernoch geschlossen sind und nicht alle unsere Schüler zugang zu einem Computer haben, beschäftigen wir nun Privatlehrer bei uns im Cottage, um unsere Kinder weiterhin die nötige Bildung zukommen zu lassen. Damit wir auch das bezahlen können, würden wir uns über weitere Unterstützungnen und Spenden sehr freuen.

Ein toller Bericht der Rheinischen Post.

African Angel e.V.

Chances for Children

Copyright © AFRICAN ANGEL e.V. 2004-2021
All rights reserved.

Tel.: +49 (0) 211-55041876