Spenden

Harriet Bruce-Annan wurde am 28.09.2013 mit dem NANA YAA ASANTEWAA Award des AGNA e.V. in Hamburg geehrt

Geschrieben von: africa Dienstag, 25. Februar 2014 um 8:48 pm

Seit 2012 verleiht der Verein AGNA e.V. Hamburg den Nana Yaa Asantewaa Award an afro-deutsche Frauen, die in den Bereichen Soziales, Wissenschaft und Medien herausragendes leisten.In diesem Jahr war Harriet für den Bereich Soziales nominiert und erhielt am 28.09.2013 im Kulturhof Dulsberg (Hamburg) diese tolle Auszeichnung.

Der Verein AGNA widmet sich dem Deutsch-Afrikanischen Networking. Im Rahmen der Vereinsarbeit entschied man sich im vorigen Jahr, den Award für starke afrikanisch-deutsche Frauen nach der berühmten ghanaischen Führerin Nana Yaa Asantewaa (1840-1921) zu benennen und jährlich zu vergeben.Auch verglichen mit unseren heutigen Vorstellungen war Nana Yaa Asantewaa eine einflussreiche und starke Frau, die sich im Widerstand des Volkes der Ashanti (heute Ghana) gegen die britische Kolonialmacht als menschliche und militärische Führerin hervortat. Obwohl sie 1921 im politischen Exil auf den Seychellen verstarb, ist Yaa Asantewaa bis heute in Afrika nicht vergessen, noch 1999 wurde sie in einer weltweiten Umfrage zu den 100 wichtigsten afrikanischen Persönlichkeiten auf Platz 20 gewählt! Ihr Beispiel an Mut und Weisheit soll auch heute noch Frauen in aller Welt inspirieren.

Die Verleihungsfeier fand in einem wunderschönen afrikanischen Rahmen statt. Königliche Ehrengäste, afrikanische Tänze und Gesänge, aber auch moderner Gospel der bemerkenswerten Gesangsgruppe Eileen n Friendz. Die Laudatio wurde von Frau Bettina Metz-Rolshausen von UN Women, dem nationalen Komitee Deutschland, gehalten.
Wir danken AGNA e.V., da ss Harriet mit diesem besonderen Preis ausgezeichnet worden ist!

Zuletzt aktualisiert am 25, Februar 2014 at 9:28 pm Weiterlesen