Spenden

NEWSLETTER 2 / 17

Geschrieben von: africa Mittwoch, 8. März 2017 um 5:43 am

Liebe Paten, Mitglieder, Spender und Freunde von African Angel,

es ist wieder ein Monat um und der nächste Newsletter informiert Sie über die Ereignisse der letzten Woche.

Heute berichtet unser Pate Ansgar Pieper über seinen Besuch im Cottage in Ghana. Er hat nicht nur einen Bericht mit schönen Fotos mitgebracht, er hat auch alle Kinder fotografiert, so dass wir jetzt ganz aktuelle Fotos haben, die wie in der nächsten Zeit an jeden Paten verschicken werden. Lieber Ansgar vielen Dank für Deinen Bericht und die Fotos.

Nun der Bericht von Ansgar Pieper:

Zum 4.Mal seit 2013 besuche ich das African Angel Cottage in Ghana – diesmal verbringe ich den Jahreswechsel 2016-17 mit den Kindern.

Bei meiner Ankunft am Abend des 30.12. werde ich gleich von Mama Patience freudig begrüßt. Mama Patience ist die neue Leiterin im Cottage – eine sehr liebe und herzliche Frau. Sie stellt mir Philip zur Seite, der während meines Aufenthaltes mein ständiger Begleiter wird und sich großartig um mich kümmert. Ich bin mit 3 Seesäcken Gepäck angereist (one for me – two for africanangel), die von Philip und seinen Freunden in den dritten Stock ins Gästezimmer gebracht werden.

Einige von Euch wissen schon über Facebook, dass die DJK Don Bosco und die SpVgg Fürth 2016 für African Angel über 250 Trikots, viele Fußbälle und Fußballschuhe etc. gesammelt hatten. In zwei Seesäcken bringe ich davon 40 Paar Fußballschuhe, 20 Trikots mit Shorts und Stutzen, 14 Fußbälle und mehrere Kniebeinschoner für die Kinder mit.

Trikots mit

Am nächsten Morgen lerne ich die neue Direktorin Mrs. Salome Kwabla mit ihrer Sekretärin Diana Okupo kennen. Wir sitzen zusammen im großen Empfangsraum und ich übergebe die gesammelten Spenden aus Bamberg und Fürth. Mrs. Salome Kwabla und Mama Patience sind begeistert über die neue Fußballausstattung für die Kinder und bedanken sich herzlichst. Sämtliche Sachen werden sortiert und Mrs. Kwabla notiert alles in ein Buch. Sie erklärt mir, dass Schuhe, Trikots etc. erst an die Kinder verteilt werden, wenn wirklich „Not am Mann“ ist. Die Kinder sollen merken, dass der Verein nicht über unbegrenzte Mittel verfügt und keine Verschwendung stattfinden soll. Den Kindern wurde auch klargemacht, dass aus finanziellen Gründen keine besondere Silvesterfeier stattfinden kann.

Trikots mit

Aber gefeiert wird trotzdem – nach Einbruch der Dunkelheit befinden sich alle Kinder im Hof. Sie singen und tanzen stundenlang ausgelassen. Dazu wird auf drei Djembe getrommelt – die Trommler wechseln sich untereinander ab – die Stimmung ist unbeschreiblich und von mir nicht in Worte zu fassen. Zwischendurch wird gebetet und es werden christliche Lieder gesungen, wobei sich sämtliche Kinder wie beim gemeinsamen Morgengebet im Hof aufstellen. Die Tänze erreichen um Mitternacht ihren Höhepunkt – alle Kinder freuen sich, dass das neue Jahr begonnen hat. Ich habe solch einen Jubel und solch eine Ausgelassenheit noch nie erlebt und bekomme einfach nur “Gänsehautfeeling“.

Gelegenheit Gelegenheit

Am Sonntag, den 1.Januar, habe ich nach dem Frühstück die Gelegenheit, aktuelle Fotos für unsere Paten von sämtlichen Kindern in ihrem Sonntagsoutfit zu machen. Dazu hat Jeniver Cofie eine sehr gute Idee: Jeniver schreibt den Namen des betreffenden Kindes auf eine große Tafel und ich mache das Foto des Kindes mit dem Namen daneben. So haben wir jetzt aktuelle Fotos von den Kindern für ihre Paten.

Eindruck

Ich habe den Eindruck, dass im Cottage alles organisierter abläuft als in den Jahren davor und dass mit Mrs. Salome und ihren Mitarbeiterinnen ein äußerst kompetentes Team gebildet werden konnte.

Lieber Ansgar, im Namen des gesamten African Angel Teams ein herzliches Danke für diesen wunderschönen Bericht.

Zuletzt aktualisiert am 8, März 2017 at 5:46 am Weiterlesen