Spenden

Unsere 4 Studenten haben die Ukraine verlassen und sind wieder zu Hause

Geschrieben von: africa Mittwoch, 28. Mai 2014 um 7:45 am

Zuerst möchten wir uns bei Ihnen für Ihr großes Interesse an der Situation unserer vier Studenten in der Ukraine bedanken! Es hat uns gut getan, uns mit Ihnen auszutauschen, denn
die vergangenen Wochen und Monate sind für die Verantwortlichen bei African Angel nicht leicht gewesen.

Seit Oktober studierten vier unserer „Kinder“ in Donezk. Durch Ihre Unterstützung bei unserer SPENDENAKTION haben Sie ihnen das ermöglicht! Nochmals vielen Dank an dieser Stelle.

Mit Beginn der Unruhen und der unübersichtlichen Situation in der Ukraine standen wir, je nach Nachrichtenmeldungen, fast täglich mit den Jungen telefonisch in Kontakt.  Unsere Jungen lebten auf dem Campus der Universität in einem geschützten Umfeld und erlebten selbst keine Bedrohung.
Zu Beginn der Proteste Anfang des Jahres hatte die Uni zwar für einige Wochen den Unterricht halbiert, aber schon nach kurzer Zeit den Normalbetrieb wieder aufgenommen.
Unsere Jungen versprachen, den Campus nicht zu verlassen. Sie lernten fleißig, und offensichtlich waren sie im täglichen Lernbetrieb tatsächlich nicht betroffen.
Also haben wir uns entschlossen, die Jungen so lange in der Uni zu belassen, wie sich offensichtlich ihr Leben dort nicht änderte.
Unser „Anker“ in dieser Zeit war die Tatsache, dass die Jungen noch in Besitz eines offenen Rückflugtickets waren.  Sie sind letztes Jahr gemäß Vorgabe der Universität mit Hin-Rückflugticket nach Donezk gekommen. Wir wussten, dass wir die Jungen jederzeit und sehr kurzfristig auf einen Flug buchen konnten, ohne großen Vorlauf und ohne weitere Kosten.

Anfang Mai erhielten wir dann die Nachricht aus Donezk, dass die ukrainische Zentralregierung alle Lehranstalten angewiesen hatte, spätestens zum 20.05.2014 zu schließen. Die Universität beendete dann das Semester am 20.05.14 vorzeitig unter Anrechnung des vollen Studienjahres. Die ausländischen Studenten wurden zudem aufgefordert, das Land zu verlassen und zum Herbstsemester am 01.09.2014 wieder zurück zu sein.

Und so sind wir dieser Anweisung leichten Herzens gefolgt. Unsere Vier haben am 21.05.2014 um 8.15Uhr die Ukraine verlassen. Abends um 23.00Uhr konnte Harriet sie am Flughafen Accra abholen und sicher in die Arme schließen.

Im Augenblick arbeiten wir mit Hochdruck daran, für unsere Studenten eine Verlegung von der Uni in Donezk nach Kiew zu erreichen. Es sieht bis jetzt ganz gut damit aus. Eine Rückkehr im Herbst zum Wintersemester in die Ukraine ist für unsere vier also nicht unwahrscheinlich. Die vier Jungen nutzen die Zeit, um bei African Angel noch so einiges zu arbeiten. Harriet hat da immer etwas zu reparieren und anzustreichen. Außerdem lernen die Jungen fleißig und bereiten sich auf das nächste Studienjahr vor.

Hoffen wir gemeinsam auf Frieden in der Ukraine und eine gewaltlose Entwicklung!

Zuletzt aktualisiert am 11, Juli 2014 at 12:13 pm Weiterlesen