Awards

Bundesverdienstkreuz 2013 im Schloss Bellevue

Kann man mit 50 Cent die Welt retten? „Ja“, sagt Joachim Gauck, „es gibt eine Frau, die das kann“. Diese Frau heißt Harriet Bruce-Annan, der Bundespräsident hat sie gestern mit dem Verdienstkreuz geehrt und extra hervorgehoben. Sie fällt ohnehin aus jedem Rahmen mit ihrem herzhaften Lachen, mit ihrem weißen Gewand und mit ihrer Geschichte, die nicht in Afrika, in ihrem Heimatland Ghana, anfing, sondern in Düsseldorf, in der Altstadt, in einer Kneipe, genauer: in einer Toilette.

Nana Yaa Asantewaa Awards (NYA Awards) 2013

awards

Bronze für African Angel und Ogilvy

Bei POS-Marketing-Award 2012, an dem international arbeitende Agenturen und die größten Hilfsorganisationen (Globalplayers in Charity) mitmachten, gewann African Angel e.V die Bronzemedaille mit einer Kampagne der Agentur Ogilvy Düsseldorf, in der gezeigt wurde, wie man effektiv Spenden generiert und die Spenden zielgerichtet und erfolgreich den bedürftigen Kindern in der Welt zugute kommen.

POSMarketingAward

Zwei mal zweiter Platz bei einer Spendenaktion von Trinkaus

Andreas Schmitz und Harriet Bruce Annan von African Angel.

Düsseldorf. Bereits im sechsten Jahre haben die Mitarbeiter von HSBC Trinkaus bei einer Spendenaktion über die Förderung sozialer Projekte abgestimmt, in denen Beschäftigte persönlich engagiert sind.

Die Projekte werden von dem Bankhaus mit Spenden von insgesamt 55.000 Euro unterstützt. Andreas Schmitz, Sprecher des Vorstandes, überreichte die Spenden: „Als Unternehmen können wir uns glücklich schätzen, dass unsere Mitarbeiter bereit sind, sich zu engagieren.

„Das meiste Geld bekam der Verein Marienheim Hospiz Kaarst, in dem sich Doris Preuß und Ulrich Simmat engagieren. Der Düsseldorfer Verein African Angel e.V. erhielt 10.000 Euro. Er setzt sich für Kinder aus den Slums in Ghana ein. 10.000 Euro bekam auch das Projekt „Fruchtalarm“. Hier zieht eine Kinder-Cocktailbar durch Krebskliniken.

Wir freuen uns sehr und bedanken uns herzlich im Namen unserer Kinder für diese großzügige Unterstützung bei den Mitarbeitern und beim Vorstand von Trinkaus.

awards

Harriet gewinnt den Leserpreis von BILD der FRAU

Am 31.März 2011 hat Deutschlands größte Frauenzeitschrift im Rahmen einer Gala in Berlin fünf starke, weibliche Persönlichkeiten geehrt, die mit Kompetenz und Leidenschaft für von ihnen ins Leben gerufene soziale Projekte kämpfen.

Vor 500 geladenen Gästen wurde jede der Preisträgerinnen von einer prominenten Patin vorgestellt. Harriets Patin war Sabine Christiansen; die Laudatio sprach Dana Schweiger, Ehefrau von Til Schweiger.
Jede der Powerfrauen bekam mit der Verleihung der GOLDENEN BILD der FRAU 10.000.-€ für ihr Projekt.

Als Überraschung für Harriet kam plötzlich Veronica auf die Bühne, um ihr die GOLDENE BILD der FRAU zu überreichen. Veronica ist seit sechs Jahren eine von Harriets Schützlingen in Accra und war heimlich nach Berlin eingeflogen worden.

Die beiden begrüßten sich überglücklich und lagen sich minutenlang in den Armen. Veronica wurde von Mama Dora begleitet, die seit den ersten Anfängen als Mama die Heimkinder betreut und Harriet am Ende der Veranstaltung begrüßen durfte.

Dies waren jedoch nicht die einzigen Überraschungen, die sich die Organisatoren ausgedacht hatten. Während eines Vorempfangs stand Bernard, Harriets Sohn, der in der Ukraine studiert und mit dem sie noch tags zuvor telefoniert hatte, plötzlich neben ihr. Nach einem kurzen ungläubigen Innehalten schloss sie ihn mit einem Ausruf größten Glücks in ihre Arme. Immer wieder umarmten sich die beiden in überschwänglicher Freude über das unerwartete Wiedersehen.

Als Höhepunkt des Abends gab Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, bekannt, dass Harriet von den fünf Preisträgerinnen den zusätzlichen Leserpreis, der mit 30.000.-€ dotiert ist, gewonnen hat.

In ihrer Rede stellte die Ministerin die Bedeutung des Preises heraus:„Nichts wirkt so ansteckend wie das gute Beispiel. „Die Goldene Bild der Frau hebt ins Rampenlicht, was ansonsten eher still und leise im Verborgenen blüht. Das finde ich gut.“

Unter dem lange anhaltenden Applaus des Publikums überreichten die Ministerin zusammen mit Marco Gottschalk, Manager Marketing Jacobs Krönung als Spender der Preisgelder und Kai Pflaume als Moderator, einen riesigen Scheck in Höhe von 30.000.- €.

Danach hielt es auch viele Zuschauer nicht mehr auf den Sitzen. Sie drängten nach vorne, um Harriet zu gratulieren. Mit als erste dabei waren die beiden Mitglieder des Vorstands, Rainer Schüürmann und Hans Heitmeyer, sowie Marita Falk-Solheid, die maßgeblich an der Vorbereitung der Überraschungen beteiligt war.

Danach ging es in einen Nebenraum, wo in Anwesenheit von zahlreichen prominenten Gästen bis spät in die Nacht gefeiert wurde.

Am nächsten Morgen kamen Herr Sarpong, ein Diplomat an der ghanaischen Botschaft und seine Excellenz der Botschafter der Republik Ghana in Deutschland eigens in das Hotel Großer Kurfürst, um Harriet zu beglückwünschen und gemeinsam mit den Überraschungsgästen und African Angel-Mitgliedern zu frühstücken, bevor es in einem Kleinbus Richtung Düsseldorf ging.

Dank an alle Unterstützer
Es ist Harriet und uns vom African Angel-Team ein tief empfundenes Bedürfnis, allen, die diesen sensationellen Erfolg möglich gemacht haben, von ganzem Herzen zu danken. Viele unserer Mitglieder, Spender und Förderer haben über Monate immer wieder für Harriet abgestimmt. Sie haben bei allen erdenklichen Gelegenheiten für Harriet geworben, Informationsmaterial verteilt und Aufklärungsarbeit geleistet.

So haben sie nicht nur dazu beigetragen, dass Harriet als KÖNIGIN der HERZEN diesen Preis gewonnen hat, sondern haben auch dazu beigetragen, dass Harriet und ihr Projekt immer bekannter wird.

Dafür nochmals ein riesengroßes DANKE!!

Bild der Frau-Award 2011

awards
awards
awards
awards
awards

Courage-Orden 2010 in Bürstadt

awards
awards


Lade...